Direkt zu den Inhalten springen

Projekte im Bereich Georessourcen und Verfahrenstechnik

Eine Reihe von Forscherinnen und Forscher der THGA beschäftigen sich mit der nachhaltigen Gewinnung und Weiterverarbeitung von Rohstoffen, darunter oberflächennahe Steine und Erden wie Granit, Kalkstein und Sand, die in der Industrie unverzichtbar sind. Der Leitgedanke der Nachhaltigkeit schließt den gesamten Wertschöpfungsprozess von der Erkundung der Lagerstätten über umweltschonende Abbauverfahren bis hin zur Beherrschung der Bergbaufolgen ein. In den Studiengängen Geotechnik und Angewandte Geologie, Bau- und Umweltgeotechnik, Rohstoffingenieurwesen und nachhaltiges Ressourcenmanagement, Verfahrenstechnik, Vermessungswesen, Geoingenieurwesen und Nachbergbau sowie Mineral Resource and Process Engineering beschäftigen sich unsere Studierenden mit ebendiesen Fragestellungen und entwickeln teilweise schon in ihren Abschlussarbeiten spannende Forschungsprojekte. Auch kooperiert die THGA mit Partnern aus der Industrie und erarbeitet in ihrem weltweit einzigartigen Forschungszentrum Nachbergbau innovative Lösungen für die sogenannten Ewigkeitsaufgaben.

Nachhaltiger Sand- und Kiesabbau ZIM-Projekt Mappingboat

Den Abbau von Sand und Kies mit einem autonom fahrenden Boot nachhaltiger zu gestalten, ist das Ziel des Mappingboats, das die THGA zusammen mit der Firma Carplounge Tackle entwickelt.

Mehr erfahren