Direkt zu den Inhalten springen

EvaluationPreis für beste Lehre

Die THGA vergibt jedes Jahr Preise an ihre besten Lehrenden. Maßgeblich für die Ermittlung der Preisträgerinnen und Preisträger ist das Votum der THGA-Studierenden: Jedes Semester bewerten sie ihre Lehrveranstaltungen; aus den Ergebnissen werden die sechs besten Lehrenden ermittelt. Diese Kandidatinnen und Kandidaten erhalten darüber hinaus Bewertungen der akademischen Vizepräsidentinnen udn -präsidenten sowie – bei den hauptamtlich Lehrenden – des Präsidenten der THGA. Aus diesen Voten setzt sich das Gesamtergebnis zusammen. Der Preis ist dotiert mit 3.000 Euro (für Drittmittel) für den besten hauptamtlich Lehrenden oder die beste hauptamtlich Lehrende, mit 1.000 Euro für die beste Lehrbeauftragte bzw. den besten Lehrbeauftragten (extern) sowie 1000 Euro für die Gewinnerin/den Gewinner aus dem Kreise der wissenschaftlichen Mitarbeitenden (intern).

2022

Gute Lehre ist nie leicht und doch ist sie ungemein wichtig. Besonders in anspruchsvollen Zeiten, wie sie seit Beginn der Coronapandemie herrschen, zeigt sich aber auch, wie sehr Dozentinnen und Dozenten bereit sind die Qualität der Lehre hochzuhalten. Besonders ausgezeichnet haben sich Prof. Dr. Stephan Pilz (bester hauptamtlicher Lehrender), Peter Groppe (bester interner Lehrender) und Dr. Sebastian Wilczek (bester externer Lehrender). Als Professor für mechanische Verfahrenstechnik ist es Prof. Pilz gelungen immer wieder für Impulse zu sorgen, die seine Studierenden motiviert haben. Peter Groppe, Fachstudienberater für „Informationstechnik und Digitalisierung“ überzeugte die Studierenden mit seiner unterstützenden Art und Dr. Wilczek vermittelt neben Wissen auch viel Spaß, so dass die Studierenden gerne in seine Veranstaltungen gehen.

2021

Sie alle zeichnen sich nicht nur durch die Begeisterung an ihrem Fach, sondern auch durch hohe digitale Lehrkompetenzen aus: Für ihr besonderes Engagement in Zeiten von Corona-Pandemie und Online-Lehre wurden Prof. Dr. Peter Frank (links), Daniel Kipp (Mitte) und Dirk Korthals (rechts) 2021 mit dem „Preis für beste Lehre“ ausgezeichnet. Prof. Dr. Peter Frank gelingt es, in seine Veranstaltungen stets praktische Beispiele zu integrieren – das kommt bei den Studierenden bestens an. Der Professor für Fertigungstechnik engagiert sich zusätzlich im Senat der THGA und als Vorsitzender des VDI-Bezirksvereins Bochum. Auch Daniel Kipp, der den Lehrpreis als bester interner Lehrender bekommen hat, zeichnet sich durch eine gute Didaktik aus; dadurch schafft er es, die Begeisterung für sein Fach, die Angewandten Materialwissenschaften, immer wieder neu zu wecken. Als externer Lehrender punktet Dirk Korthals ebenfalls mit Know-how aus der Praxis: Der Geschäftsführer der ME Engineering bringt seine Erfahrungen im Projektmanagement in die Lehre ein und stärkt damit die intrinsische Motivation der Studierenden, sich mit den Inhalten zu beschäftigen.

2020

2019

Mit dem Preis für beste Lehre wurden 2019 Prof. Dr. Norbert Hüttenhölscher als hauptamtlicher Lehrender (links), Diplomphysiker Volker Knake als Lehrbeauftragter (Mitte) und Leanne Schmitt als wissenschaftliche Mitarbeiterin (rechts) ausgezeichnet. Der Professor für Regenerative Energien und Energiemanagement kann vor allem damit punkten, dass er in seinen Veranstaltungen stets aktuelle Fragen, Zahlen und Entwicklungen behandelt. Dieser Anwendungsbezug, kombiniert mit seiner lockeren Art, kommt besonders gut bei seinen Zuhörern an. Diplomphysiker Volker Knake überzeugt vor allem mit seinem breiten Wissen, seiner strukturierten Art und der großen Praxisnähe. Gemeinsam mit Leanne Schmitt tauchen die THGA-Studierenden dagegen regelmäßig in die große mineralogische Sammlung der Hochschule ein und lassen sich von ihrer Begeisterung anstecken.

2018

Prof. Dr. Ludger Rattmann als hauptamtlicher Lehrender (links), Dr. Günter Gehre als "Lehrkraft für besondere Aufgaben" (Mitte) und der Lehrbeauftragte Dr. Markus Schröder (rechts) erhielten den Preis für beste Lehre 2018. Die Studierenden lobten vor allem Prof. Rattmanns unterstützende Art und seinen lockeren, kommunikativen Unterrichtsstil im Studiengang "Mineral Resource and Process Engineering". Dr. Günter Gehre tüftelt gemeinsam mit den Studierenden an einer energieeffizienten Industrie 4.0. – mit intelligenten Sensoren und automatisierter Technik für komplexe Herstellungsprozesse. Auch Dr. Markus Schröder kommt trotz komplizierter Inhalte gut bei seinen Zuhörern an: Er lehrt an der THGA Informatik und Höhere Mathematik und unterstützt insbesondere die ersten Semester beim sicheren Umgang mit Gleichungen und Formeln.

Weitere Preisträgerinnen und Preisträger

Prof. Dr. Christoph Gellhaus und Dr. Christoph Fredebeul lehren an der THGA Höhere Mathematik und begeistern mit ihrer menschlichen Art und ihrer außergewöhnlichen Didaktik vor allem Erstsemester für die Welt der Zahlen. Dafür erhielten sie den Lehrpreis 2017.

2016 wurde Prof. Dr. Fabienne Köller-Marek als beste hauptamtlich Lehrende ausgezeichnet, Diplomingenieur Dr. Wolfgang Traud erhielt den Preis als bester Lehrbeauftragter.

Ansprechpartnerin

Jasmin GerauEvaluation and assessment

E-Mail
Jasmin.Gerau[at]thga.de
Telefon
+49 (234) 968 3388
Büro
G1 R024