Springe zu: Erste Meta Navigation | Zweite Meta Navigation | Suche | Sprachschalter | TFH Navigator | Haupt Navigation | Unter Navigation | Inhalt | Fußmenü |

Master-Studiengang Betriebssicherheitsmanagement

Als bundesweit erste Hochschule bietet die TH seit Sommersemester 2006 den Master-Studiengang Betriebssicherheitsmanagement an. Das zweisemestrige Studium wird in Kooperation mit der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV, vormals HVBG) und der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherung e.V. (GDD) durchgeführt. Es richtet sich vor allem an berufstätige Hochschulabsolventen und wird berufsbegleitend, das heißt überwiegend freitagabends und samstagvormittags sowie in Blockseminaren, veranstaltet. Die Studierenden schließen mit einer sechsmonatigen Masterarbeit und dem Titel Master of Science (M.Sc.) ab. Die Masterarbeit wird häufig über ein eigenes betriebliches Projekt geschrieben, so dass die Studierenden ihr Masterarbeit in die tägliche Arbeit integrieren können.
Für den Studiengang wird eine Studiengebühr von insgesamt 10.000 Euro erhoben.

Betriebssicherheits-management

Infos

 

Inhalte

 

Perspektiven

 
Studienberatung Claudia Geisler Claudia Geisler
WB3 Kontakt Details
Ansprechpartnerin Studiengang Betriebssicherheitsmanagement
Technische Hochschule
Georg Agricola
Herner Straße 45


Telefon: (0234) 968 3262
Telefax: (0234) 968 3265
E-Mail: claudia.geisler(at) thga.de
Gebäude 8, Raum 211
Mehr zu dieser Person
Literaturhinweis

Dirk Sohn, Michael Au: Führung und Betriebliches Gesundheitsmanagement

Studienabschluss

Master of Science (M.Sc.)

 

Studiendauer

  • 2 Semester + Masterarbeit
  • Teilzeitstudium

 

Studienbeginn/Bewerbung

Das Studium kann aufgenommen werden:

  • nur zum Sommersemester (Bewerbungsfrist: 15.02.)
  • bitte dieses Anmeldeformular verwenden!

 

Zulassungsvoraussetzungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Ingenieur- oder Naturwissenschaften
  • mindestens einjährige Berufserfahrung

Bei anderen Hochschulabschlüssen ist eine entsprechende einschlägige Berufserfahrung nachzuweisen.