Direkt zu den Inhalten springen

Ingenieurstudium im PraxisverbundGeotechnik und Angewandte Geologie, Bau- und Umweltgeotechnik

Schulabschluss in Sicht, aber wie geht es beruflich weiter? Sie sollen sich für eine von tausend Möglichkeiten entscheiden – Ausbildung oder Studium? Wenn Studium, dann am liebsten praxisorientiert? Ein Beruf mit Zukunft und Sicherheit, dennoch Herausforderungen? Etwas Bewährtes und trotzdem zukunftsweisend und nachhaltig? Klein anfangen und groß rauskommen? Bekomme ich überhaupt einen guten Ausbildungs- oder Studienplatz? Es wäre doch zu schön, sich nicht zwischen verschiedenen, interessanten Alternativen entscheiden zu müssen. Wir haben eine Lösung für Sie!

In den Arbeitsbereichen der Geotechnik sind nachhaltige und kreative Lösungen gefragt, um unser Umfeld unter Berücksichtigung von Umweltaspekten den sozialen und wirtschaftlichen Anforderungen der Menschheit anzupassen. Hierfür ist der Bedarf an praxisorientiert ausgebildeten Führungskräften groß.

Gemeinsam mit Ausbildungsstätten und Firmenpartnern bieten wir Ihnen daher ab sofort die Möglichkeit, das "Studium im Praxisverbund – Geotechnik und Angewandte Geologie, Bau- und Umweltgeotechnik" zu absolvieren. Unser Ziel ist es, motivierte Menschen zu verantwortungsvollen Führungskräften auszubilden. Es erwarten Sie qualifizierte Ausbildungsbetriebe, die Sie auch während der Studienzeiten finanziell unterstützen, sowie ein zugesicherter Studienplatz, in dem neben fachlichem, lösungsorientiertem Wissen auch Führungsqualitäten geschult werden. Durch diese Kombination besitzen Sie nach Abschluss zwei qualifizierte Berufsabschlüsse sowie Praxiserfahrung. Ihr Ausbildungsbetrieb freut sich danach auf eine weitere Zusammenarbeit mit Ihnen. Sie sind damit aber auch eine begehrte Arbeitskraft am nationalen sowie internationalen Arbeitsmarkt.

Weitere Infos zu Studieninhalten und Hintergründen finden Sie auf der Hauptseite des Studiengangs Geotechnik und Angewandte Geologie, Bau- und Umweltgeotechnik.

FAQ zum Studium im Praxisverbund

Abschluss: Berufsausbildung und Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Studiendauer: als Studium im Praxisverbund: 8 Fachsemester (davon 6 Studiensemester)

Studienbeginn: zum Wintersemester (nach Absprache ist auch ein Zwischeneinstieg aus einem schon laufenden Ausbildungsvertrag möglich). Die Bewerbungsfristen finden Sie hier.

Zulassungsvoraussetzungen: Allgemeine Hochschulreife | mind. schulischer Teil der Fachhochschulreife | Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte

Für das Studium im Praxisverbund in Kooperation mit Bauunternehmen und dem Bau-ABC Rostrup (überbetriebliche Ausbildung) kommen derzeit folgende Berufe infrage:

Das Bau-ABC Rostrup ist eine hochmoderne überbetriebliche Ausbildungsstätte in Bad Zwischenahn, Aus- und Weiterbildungszentrum des Bauindustrieverbandes Niedersachsen-Bremen. Infos hierzu finden Sie hier. Das Bau-ABC kooperiert mit den nahegelegenen Berufsbildenden Schulen Ammerland.

Sie können sich direkt bei unseren Kooperationspartnern um einen Ausbildungsplatz bewerben. Weitere Kooperationspartner sind jederzeit willkommen. Somit dürfen Sie sich Ihren Ausbildungsbetrieb auch gerne selbst suchen. Dieser geht dann bei Interesse eine Kooperation mit uns ein.

Mit dem Ausbildungsbetrieb werden zwei Verträge abgeschlossen: der eigentliche Ausbildungsvertrag (Muster) sowie eine Zusatzvereinbarung zum Studium im Praxisverbund (Muster) (3-fache Ausfertigung: für den Betrieb, für die Hochschule und für Ihre Unterlagen). Die Ausfertigung für die Hochschule legen Sie bitte bei der Anmeldung zum Studium vor. Sie erhalten während der zweijährigen Ausbildungsphase eine tarifliche Ausbildungsvergütung. Nach Abschluss der gewerblichen Ausbildung erhalten Sie für die weitere Studienphase eine bei Einstellung individuell vereinbarte Vergütung.

Die Ausbildung beginnt am 1. August oder 1. September im Betrieb. Das erste Jahr ist zur Bildung der berufspraktischen Basis in Blöcke im Ausbildungsbetrieb sowie im Bau-ABC Rostrup und in der Berufsschule Ammerland (BSS) eingeteilt. Im zweiten Jahr wechseln sich diese Blöcke (weitestgehend während der vorlesungsfreien Zeit) mit Lehrveranstaltungen an der Hochschule ab. Danach wird der erste Berufsabschluss mit der Prüfung vor der IHK bzw. HWK erreicht.

Abschnitt 2 besteht aus dem regulären Besuch von Lehrveranstaltungen an der Hochschule, die vorlesungsfreien Zeiten verbringen Sie zur weiteren fachpraktischen Ausbildung im Ausbildungsbetrieb. Die Bachelorarbeit zum Ende des Studiums wird idealerweise an einem realen Projekt und unter fachlicher Mitbetreuung Ihres Betriebes durchgeführt. Während dieser 4 Semester werden Sie nach individueller Vereinbarung vergütet.

Studiengangsleitung und Fachstudienberatung

Prof. Dr. rer. nat. Frank Otto

E-Mail
Frank.Otto[at]thga.de
Telefon
+49 (234) 968 3235
Büro
G2 R301
Zur Person

Sigrun Pawelczyk - Dipl.-Ing. (FH)

E-Mail
Sigrun.Pawelczyk[at]thga.de
Telefon
+49 (234) 968 3228
Büro
G2 R305
Zur Person

Dr. Sonja Theißen-Krah

E-Mail
Sonja.Theissen-Krah[at]thga.de
Telefon
+49 (234) 968 3240
Büro
G2 R305
Zur Person

Download

Für Unternehmen Kooperieren

Möchten Sie als Ausbildungsbetrieb im Rahmen des Studiums im Praxisverbund mit uns kooperieren? Dafür benötigen wir den von Ihnen ausgefüllten Letter of Intent (Download hier) und Ihr Firmenlogo in digitaler Form. Wir nehmen Sie dann gerne in unsere Liste der Kooperationspartner auf. Die von Ihnen für das Studium im Praxisverbund gemeldeten Studierenden erhalten von der THGA umgehend eine Studienplatzzusage, wenn Sie die formalen Zulassungsvoraussetzungen erfüllen und wenn uns der "Letter of Intent" Ihres Unternehmens vorliegt. Für teilnehmende Betriebe besteht die Möglichkeit, eine Rückerstattung der Ausbildungsvergütung über die SOKA-BAU zu beantragen. Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQ, gerne beantworten wir Ihre Fragen auch persönlich.