Direkt zu den Inhalten springen

Nachhaltigkeit THGA erhält E-Ladesäulen in Kooperation mit den Stadtwerken Bochum

Ab sofort können Studierende, Lehrkräfte und Besuchende an zwei neuen Ladepunkten ihre Fahrzeuge mit Ökostrom aus Wasserkraft aufladen. Die Ladestation befindet sich auf dem Campus-Parkplatz an der Herner Straße 45.

An der Technischen Hochschule Georg Agricola sind vor kurzem zwei Ladepunkte für E-Fahrzeuge in Betrieb gegangen. Dank einer Kooperation mit den Stadtwerken Bochum im Rahmen des Projekts „Natürlich Bochum“ kann nun Ökostrom aus Wasserkraft „getankt“ werden. „Die Technische Hochschule Georg Agricola setzt sich für eine grünere Zukunft ein und will diese voranbringen. Daher sind wir sehr froh, unseren Teil zur nachhaltigen Elektromobilität mit diesen zwei Ladepunkten in unserem Quartier zu leisten“,sagtProf. Susanne Lengyel, Präsidentin der THGA und Vorsitzende der Geschäftsführung der DMT-LB.

Neben Studierenden und Lehrkräften können aber auch Besuchende die Ladepunkte für ihre Fahrzeuge nutzen, da es sich um einen öffentlichen Besucherparkplatz handelt. Im Quartier handelt es sich um die einzigen beiden Ladestellen, die nächsten Stationen befinden sich erst wieder in der Innenstadt. Damit erweitert die THGA das Ladenetz im Herzen Bochums. Das Nachhaltigkeitsbüro der THGA sowie die Geschäftsführung der DMT-LB freuen sich einen weiteren Schritt in Richtung Nachhaltigkeit auf dem Campus an der Herner Straße geleistet zu haben. Die Verweildauer beschränkt sich auf das vollständige Aufladen des Fahrzeugs.