Springe zu: Erste Meta Navigation | Zweite Meta Navigation | Suche | Sprachschalter | TFH Navigator | Haupt Navigation | Unter Navigation | Inhalt | Fußmenü |

PROLAB Produkt + Produktion

Besucheradresse:

Westhoffstraße 15, 44791 Bochum (Studentenwohnheim)

Das PROLAB führt die Studierenden in einer innovativen Umgebung an praktische Ingenieurtätigkeiten in den Bereichen Produktentwicklung, Konstruktion, Produktionsmanagement, Industrial Engineering und Innerbetriebliche Logistik heran. Im PROLAB werden Inhalte und Prozesse eines industriellen Produktionssystems ganzheitlich behandelt. Theorie und Praxis gehen dabei fließend ineinander über.

PROLAB

Die PROLAB Leitung:
Prof. Dr.-Ing. S. Vöth und
Prof. Dr.-Ing. G. Kortenbruck

Team

Laborleiter Gereon Kortenbruck Prof. Dr.-Ing.
Gereon Kortenbruck

WB2 Kontakt Details
Professor für Industrial Engineering, Produktionsmanagement und Produktionssysteme
PROLAB - Produkt+Produktion

Technische Hochschule
Georg Agricola
Herner Straße 45


Telefon: (0234) 968 364 1
Telefax: (0234) 968 364 0
E-Mail: Gereon.Kortenbruck(at) thga.de
Gebäude Westhoffstraße 15, Raum PROLAB-01
Mehr zu dieser Person
Stellv. Laborleiter Stefan Vöth Prof. Dr.-Ing.
Stefan Vöth

WB2 Kontakt Details
Professor für Produktentwicklung
Technische Hochschule
Georg Agricola
Herner Straße 45


Telefon: (0234) 968 3642
Telefax:
E-Mail: Stefan.Voeth(at) thga.de
Gebäude Westhoffstraße 15, Raum PROLAB -01
Mehr zu dieser Person
Mitarbeiter Lukas Jakubczyk Lukas Jakubczyk, M.Eng.
WB2 Kontakt Details
Wissenschaftlicher Mitarbeiter PROLAB Produkt+Produktion
Repräsentant der THGA beim Bochumer Institut für Technologie

Technische Hochschule
Georg Agricola
Herner Straße 45


Telefon: 0234/968-3644
Telefax: 0234/968-3640
E-Mail: lukas.jakubczyk(at) thga.de
Gebäude Westhoffstraße 15, Raum PROLAB -05
Mehr zu dieser Person
Mitarbeiter Jakob Kellermann Jakob Kellermann, B.Eng.
WB2 Kontakt Details
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im PROLAB
Technische Hochschule
Georg Agricola
Herner Straße 45


Telefon: (0234) 968 3645
Telefax:
E-Mail: jakob.kellermann(at) thga.de
Gebäude Westhoffstr. 15, Raum PROLAB -04
Mehr zu dieser Person

Institut/Labor

PROLAB Produkt + Produktion ist eine Institution an der TH Georg Agricola zu Bochum. Grundlage von PROLAB Produkt + Produktion sind die Inhalte und Prozesse eines ganzheitlichen Produktionssystems, wie sie in der Gesamtheit eines produzierenden Industrieunternehmens zu finden sind.
 
Aufgabe
Die vornehmliche Aufgabe des PROLAB ist die praxisnahe und praxisrelevante Ausbildung Studierender der ingenieurwissenschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Bachelor- und Masterstudiengänge.
Kernpunkt dieser Ausbildung ist das ganzheitliche Produktionssystem. mehr

Zielsetzung
Im Mittelpunkt steht als Hauptziel die exzellente Qualifikation und Entwicklung Studierender für die Wahrnehmung zukünftiger fachlicher und führender Aufgaben. mehr

Kompetenzen
Die Kompetenzen von PROLAB liegen in den produkt- und produktionsbezogenen Kernprozessen von Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus. mehr
 
Einrichtungen
Die Institution befindet sich in einer integrierten Einheit nahe dem zentralen Campus der Hochschule. mehr

Veranstaltungen

Als zusätzliches Angebot für die zertifizierte Qualifikation werden MTM-Lehrgänge im Rahmen des Industrial Engineering ausgeschrieben.
Zur Entwicklung der technischen Querschnittsqualifikation bietet das PROLAB in Verbindung mit Partnern aus Wissenschaft und Praxis das Kolloquium Entwicklung und Konstruktion KEK an.

Ferner wird ein übergeordnetes P+P-Kolloquium mit Industriebeteiligung organisiert.

Darüber hinaus finden zyklisch Treffen für Industrieunternehmen und Studierende unter dem Motto MeetING statt. Dort lernen sich die Teilnehmer kennen und tauschen sich aus.
 
Zur Information halten Absolventen und wissenschaftliche Mitarbeiter in regelmäßigen Abständen Fachvorträge. In gesonderten Seminaren finden Studierende die Möglichkeit, die Ergebnisse ihrer Arbeiten zu präsentieren.
 
 

Lehre/Studium

PROLAB bietet Lehrveranstaltungen der Studiengänge Maschinenbau, Verfahrenstechnik und Technische Betriebswirtschaft mit den Schwerpunkten Produktions- und Qualitätsmanagement sowie Entwicklung und Konstruktion an. Die Lehrqualität orientiert sich an der betrieblichen Praxis.
 
Das Angebot besteht aus:

  • Maschinenelemente
  • Mechatronische Bauelemente
  • Konstruktionsprojekt
  • Rechnergestützte Berechnung
  • Simulation dynamischer Systeme
  • Konstruktionstechnik
  • Strömungslehre & Fluidtechnik
  • Produktionsplanung und -steuerung
  • Innerbetriebliche Logistik
  • Fabrikplanung
  • Produktentwicklungsmanagement
  • Planungsmethoden in der Produktion
  • Produktionsorganisation
  • Produkt + Produktion

Projekte/Arbeiten

Berechnung: Krane, Tragstrukturen, Antriebstechnik, Lastaufnahmemittel, Normen und Richtlinien
Berechnung: Beanspruchungen, Verformungen, Eigenfrequenzen, Eigenformen, Thermik, Plastizität
Konstruktion: Konstruktionsmethodik, Variantenmanagement, Volumenmodellierung, Kinematische Analysen, Fertigungsunterlagen

Im PROLAB Produkt + Produktion werden neben Projektarbeiten grundsätzlich auch Bachelor- und Masterarbeiten in Kooperation mit Unternehmen übernommen. Themenvorschläge für solche Kooperationsprojekte können sowohl von interessierten Studierenden als auch seitens der Unternehmen eingebracht werden.

Leitfaden für wissenschaftliche Ausarbeitungen im PROLAB

 

Offene Projekte

Airbus

Vergütungslinie

Datenanalyse

 

Abgeschlossene Projekte

Jahr

Bezeichnung

2013

Redesign der Schutzverkleidungen unter Berücksichtigung des Corporate Design

 

Theoretische Betrachtung von Wertstromdesign und Arbeitsplatzgestaltung zur Auslegung einer manuellen Produktionslinie

 

Bedämpfung von Kettenzügen

 

Steuerug Rollenförderer

 

Konstruktion einer Verschleissprüfeinrichtung

 

RFID-Systeme ; Aufbau und Funktionsweise in der Industrie

 

Modellierung einer Produktionsanlage zur Ermittlung entscheidungsrelevanter Daten

 

Erstellung eines Simulationsmodells zur Optimierung der Fertigungs- und Prozessabläufe in einer Blechfertigung

 

Arbeitssystemgestaltung

 

Einsatz digitaler Planungs- und Simulationswerkzeuge

 

Konzeptionierung einer Produktionslinie unter Berücksichtigung von Layout, Arbeitsplatzgestaltung und Logistik

 

 

2012

Erstellung der Auslegungsgrundlagen und Durchführung der Leistungsbewertungen der vorhandenen Konzepte für Ein- und Ausschleusvorrichtungen für Sacktransportanlagen

 

Konstruktive Auslegung eines Druckbegrenzungsventils

 

Entwicklung und Konstruktion eines DBV für Untertage

 

Entwicklung einer modularen Sicherheitskupplung

 

Zuverlässigkeitsberechnung von Antriebssträngen

 

Analyse und Berechnung eines Wärmetauscherelementes unter Anwendung ausgewählter Regelwerke und einem numerischen Verfahren zur Festkörpersimulation

 

Konstruktion und Berechnung eines Schleusenwagens unter Würdigung des KTA-Regelwerkes

 

Simulation eines Hochregallagers

 

Implementierung der CoBra-Software zur Steuerung der Resequenzierung am Standort Volkswagen Osnabrück

 

Entwicklung eines Benchmarking-Instruments am Beispie l ausgewählter Supply Chain Bereiche der Adam Opel AG

 

Der Make- or- Buy-Entscheidungsprozess: Vorgehen , Verfahren, Methoden, Entscheidungskriterien

 

Komplexitäts- und Variantenmanagement durch die Prozesseinführung von Laserstrahlschweißen im Rahmen der Plattformentwicklung für Planetengetriebe in mobilen Arbeitsmaschinen

 

Erstellen eines Konstruktionstools zur Auslegung von Treibradsatzwellen

 

Einführung eines automatischen Identifikationssystems zur Kennzeichnung von Großteilen im Außenlager der Firma Eickhoff

 

Leitfaden zur Einführung eines ganzheitlichen Produktionssystems

 

Projektierung des Umbaus einer Fertigungstätte im Verlgeich zu einem Neubauprojekt

 

Änderungsplanung einer Fertigungsstätte am Praxisbeispiel

 

Eine Betrachtung der sieben Erdölregionen hinsichtlich Vorkommen, Förderung, Raffineriekapazität und Produktbedarf mit einer darauf aufbauenden Szenarioanalyse der zukünftigen Konfiguration europäischer Raffinerien und ihrer Margenentwicklung bis 2030

 

 

2011

Entwicklung und Optimierung eines dezentralen Anlagenkonzeptes zur Ölgewinnung aus Jatrophakernen in Vietnam

 

Verbesserung der Logistik bei Honeywell Turbo Technologies Europe durch Implementierung eines Transportmanagementsystems

 

Kapazitätsplanungssysteme in der Einzel- und Kleinserienproduktion am Beispie l der Schalker Eisenhütte Maschinenfabrik GmbH

 

Produktionsabläufe zur wirtschaftlichen Serienherstellung von Bipolarplatten als Komponenten von Brennstoffzellen

 

Optimierung Stofffluss und Prüfablauf hochfester Sonderbaustähle am Beispiel Sicherheitsstahl

 

Kleinwindkraftanlagen - Marktanalyse und Entwicklung eines Produkt- und Produktionskonzepts

 

Optimierung der Lagerwirtschaft als Teilbereich der Materialwirtschaft in einem mittelständischen Unternehmen

 

Untersuchung der Produktivitätssteigerung an Gasturbinen eines mittelständischen Energieerzeugungsunternehmens

 

Schweißkonstruktion eines Laufrollenlagergehäuses

 

3D-CAD-Methodik und Produktdatenmanagement für klein- und mittelständische Unternehmen-Prozessoptimierung für die Konstruktionsabteilung

 

Substitution der Welle-Nabe-Verbindung in einer Zahnkupplung - vom Verstiften zum Kleben eines Querpressverbandes

 

Konstruktion eines Rettungsgerätes für die Bergung von unter Tage

 

Gestaltung und Herstellung von Maschinen- und Strukturbauteilen aus CFK

 

Umsetzung und Optimierung des Konzepts einer energieeffizienten bistabilen Schaltkupplung im Hinblick auf Funktionssicherheit und Lebensdauer

 

Prüfaufbau für eine energieeffiziente bistabile Schaltkupplung

 

Vom Ackerland zum Bauland, eine wirtschaftliche Betrachtung unter Einbeziehung der Erschließung eines Baugebiets sowie deren Umsetzung unter besonderer Berücksichtigung rechtlicher und umweltrelevanter Rahmenbedingungen

 

Volumenmodellierung von Lego Mindstorms NXT 2.0 Roboter

 

Konstruktion eines Rettungsgerätes für die Bergung von unter Tage

 

Kleinwindkraftanlagen - Marktanalyse und Entwicklung eines Produkt- und Produktionskonzepts

 

Industrial Engineering - Von der Beschaffung bis zur Distribution

 

Der Industriebetrieb - Von der Unternehmensplanung zum Produktionsprozess

 

Optimierung der Lagerwirtschaft als Teilbereich der Materialwirtschaft in einem mittelständischen Unternehmen

 

Produktionsabläufe zur wirtschaftlichen Serienherstellung der Bipolarolatten als Komponenten von Brennstoffzellen

 

Entwicklung und Bearbeitung einer Gliederung nach Richtlinien für Zuwendungsanträge auf Ausgabenbasis entsprechend BMBF-Vordruck 0027

 

Untersuchung der Produktivitätssteigerung an Gasturbinen eines mittelständischen Energieerzeugungsunternehmens

 

Gestaltung und Herstellung von Maschinen- und Strukturbauteilen aus CFK

 

 

2010

Einführung eines SMED-Systems

 

Markteinführung eines Lager-Shuttle-Systems

 

Entwicklung einer Vorgehensweise zur Optimierung von Produktionsabläufen mittels Wertstrom-Methodik

 

Konzeptionierung einer geeigneten Übergabeeinheit für Schaumglasplatten

 

Entwicklung eines kennzahlenbasierten Controlling-Konzeptes für den Produktionsbereich einer Schraubenfertigung

 

Ferroelastisches und ferroelektrisches Verhalten von hart und weich dotierten Blei-Zirkonat-Titanat Keramiken

 

Markteintrittsstrategien für mittelständische Unternehmen in China

 

Optimierung des Arbeitsprozess der Filtergehäuse, Serie SDL, an der Roboterschweißanlage auf Basis des geplanten Teilespektrums

 

Leitlinie zum sicheren Arbeiten mit Ortsfesten Regalsystemen und verstellbaren Palettenregalen

 

Einführung und Nutzen von Product Lifecycle Management im Mittelstand

 

Untersuchung der notwendigen Anlagentechnik zur Verdichtung und Speicherung von CO2

 

Optimierung der Massenverteilung eines Vorproduktes im Gesenkschmiedeprozess und Entwicklung eines dazugehörigen modularen Werkzeugsystems zur flexiblen Vorformung

 

 

2009

Umwandlung der Führungsmechanik des Öffnungsmeachanismus eines Schrotttransportbehälters

 

Aufbau eines Systems zur Verbesserung der Liefertreue in Maschinen und Anlagenbau

 

Analysis of the lean manufacturing methods currently employed by Hella Australia and development of an appropriate strategy to ensure sustainability

 

Entwicklung einer Bohrvorrichtung, die zur Herstellung von Querbohrungen in einer Serienfertigung von Rohrbuchsen dient.

 

Realisierung einer webbasierten Projektmanagementsoftware für das Qualitätsmanagement

 

Optimierung von Fülldrahtspritzwerkstoffen für das Lichtbogenspritzen

 

Weiterentwicklung des Qualitätsmanagementsystems eines mittelständischen Unternehmens zur Vorbereitung auf das erste Überwachungsaudit durch die DQS

 

Methodische Optimierung des Konstruktionsprozesses einer Motorschwinge

 

Konstruktion eines Geräteträgers für eine fernbediente Brennschneideeinrichtung

 

Technisch-wirtschaftliche Optimierung der Kantenbeschichtung von Mineralfaserplatten

 

Konstruktion und Auslegung einer Besäumschere

 

Aufbau eines Systems zur Verbesserung der Liefertreue im Maschinen- und Anlagenbau

 

 

2008

Entwicklung eines Marketingkonzeptes für eine Lehr- und Forschungseinheit

 

Belastung durch Feinstaub

 

Einführung des Cycletime Analysis Process

 

E-Business in der Wertschöpfungskette der afrikanischen klein- und mittelständigen Unternehmen

 

Lagerplatzverwaltung in einem dynamischen Materialflusssystem

 

Einführung der neuen Verwaltungsvorschriften der Deutschen Bahn AG

 

Basic Engineering zum Aufbau einer Maschinenbaufabrik

 

Methoden zur Ermittlung des Marktvolumens und der Marktdynamik von B2B-Geschäften

 

Erstellung einer Systematik zur Gestaltung und Qualifizierung von Arbeitsplätzen nach ergonomischen & wirtschaftlichen Gesichtspunkten

 

Entwicklung eines Systems zur Beduftung des Automobil-Innenraumes

 

Optimierung von hydraulisch schaltbaren Lamellenkupplungen

 

Erstellung eines Konzeptes zur Umsetzung des Allokationsprozesses

 

 

2007

Konzeptionierung eines Trinkwasseraufbereitungsgerätes

 

Modellierung des Spiralgehäuses einer Radialkreiselpumpe

 

Analyse der Anforderungen an ein Projektmanagementsystem zur Projektierung von KFZ-Teilen

 

Betrachtung des Standortpotenzials neuer EU-Beitrittsländer

 

Analyse und Optimierung von Prozessen im öffentlichen Dienst

 

Aufbau eines Konzeptes für die virtuelle Fabrikplanung

 

Entwicklung und wirtschaftliche Bewertung verschiedener Wellnessapplikationen im Automobilbereich

 

Optimierung angrenzender Prozesse an Spritzgießanlagen

 

Ermittlung des optimalen Ersatzzeitpunktes von Anlagegütern

 

 

2006

Konzeptionelle Untersuchung und konstruktive Ausarbeitung eines Getriebes für Rohrmühlen

 

Berechnung des Schwingungs- und Festigkeitsverhaltens von dämpferdrahtgekoppelten Dampfturbinenschaufeln

 

Entwicklung und Konstruktion einer Motorlaterne

 

Entwicklung und Konstruktion einer Haltevorrichtung für Linearführungen

 

Einsatz der virtuellen Fabrikplanung in gewachsenen Produktionsunternehmen

 

Poject-Wrap-Up als Methode der Angebotsverbesserung

 

 

2005

Sicherheitsnachweis für die Einklemmschutzsoftware einer Kontaktleiste

 

Konstruktion eines Ponton-Systems für schwimmende Pumpstationen

 

 

2004

Entwicklung und Konstruktion einer Überlastkupplung für eine Windkraftanlage

 

Lebensdaueranalyse und Diagnosemöglichkeiten für ein Planetengetriebe

 

Optimierung der Packungsdichte von Rollenstationen

 

Konstruktion eines Exzentergetriebes

 

Konstruktion und Bau eines Lebensdauerprüfstandes für Gleitlager und Gleitführungen

 

 

 

Stellenangebote

Inititivbewerbungen sind jederzeit willkommen.

Vorlage für einen Lebenslauf

Kontakt/Anfahrt

Besucheradresse

 
TH Georg Agricola
PROLAB Produkt + Produktion
Westhoffstraße 15, 44791 Bochum
 
Tel: +49 234 968 364-1/-2
Fax: +49 234 968 364-0
E-Mail: prolab(at) tfh-bochum.de

 
 

Wegbeschreibung

Über die Autobahn:
Sie fahren über die A 40 Dortmund- Essen, Abfahrt Bo-Zentrum, Richtung Zentrum auf die Herner Str. bis zur (Eisenbahn) Brücke. Direkt vor der Brücke biegen Sie rechts in die Westhoffstraße ein. Fahren Sie anschließend links zu den Parkplätze des PROLAB.
 
Über die City:
Sie fahren vom Hauptbahnhof aus über den Ostring/Nordring. Biegen Sie rechts in die Herner Straße ein und fahren nach der Brücke links in die Westhoffstraße.
 
ÖPNV:
Ab Bochum Hauptbahnhof fahren Sie mit der U35 CampusLinie Richtung Herne bis zur Haltestelle "Deutsches Bergbaumuseum" (2. Haltestelle vom HBF aus).