Springe zu: Erste Meta Navigation | Zweite Meta Navigation | Suche | Sprachschalter | TFH Navigator | Haupt Navigation | Unter Navigation | Inhalt | Fußmenü |

„Hai-Tech“: Entwicklung und Einsatz moderner Monitoring-Systeme in Zoologischen Gärten

Smarte Lösung: „Hai-Tech“ informiert im Notfall direkt den zuständigen Techniker per E-Mail oder SMS.

Der Tierpark + Fossilium Bochum will sein umfangreiches Überwachungssystem im Aquarium weiter ausbauen. Dazu haben Experten der Elektro- und Informationstechnik der THGA ein neuartiges System entwickelt, das nicht nur die Wasserqualität überwacht – im Notfall alarmiert „Hai-Tech“ auch sofort die Verantwortlichen.

Kontrolle rund um die Uhr

In regelmäßigen Intervallen werden wichtige Wasserwerte wie Temperatur, Sauerstoff- und pH-Wert im Aquarium überwacht. Zusätzlich kontrolliert „Hai-Tech“ die Pumpstationen der Becken und ermittelt das so genannte Redoxpotential. Dieses gibt Aufschluss über die chemischen Vorgänge im Aquarienwasser und zeigt, ob Filter und Pumpen richtig arbeiten. Wird ein bestimmter Grenzwert überschritten, schlägt das System Alarm und schickt die Daten eigenständig weiter, z.B. per SMS oder E-Mail. Der zuständige Techniker kann so unmittelbar handeln - auch nachts.

Die spezielle Überwachungselektronik, bei der auch auf einen niedrigen Energieverbrauch Wert und geringe Kosten gelegt wurde, wird aktuell im großen Riffbecken getestet. Hier müssen allein 170 Kubikmeter Meerwasser kontrolliert werden. Weitere Becken und eine Ausweitung auf die Terraristik sollen folgen. Das Projekt „Hai-Tech“ ist der Startschuss für eine zukunftsweisende Bildungspartnerschaft zwischen der Hochschule und dem Tierpark + Fossilium Bochum.

Projektziele:

  • wissenschaftlicher Support bei der Entwicklung und Installation eines hochmodernen Monitoringsystems in Aquarien und Terrarien Zoologischer Gärten, das Unregelmäßigkeiten oder Störungen direkt an mobile Endgeräte weiterleitet

  • Verbesserung der Kernkompetenzen von Studierenden durch praxisnahe Studien- und Abschlussarbeiten, die in Kooperation mit dem Tierpark durchgeführt werden
Kontakt Bernd Berg Prof. Dr.-Ing.
Bernd vom Berg

WB3 Kontakt Details
Professor für Elektrotechnik
Technische Hochschule
Georg Agricola
Herner Straße 45


Telefon: (0234) 968 3399
Telefax: (0234) 968 3346
E-Mail: Bernd.vomBerg(at) thga.de
Gebäude 7, Raum 127
Mehr zu dieser Person
Kontakt Filip Schmachtenberger Filip Schmachtenberger, B.Eng.
WB3 Kontakt Details
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Technische Hochschule
Georg Agricola
Herner Straße 45


Telefon: (0234) 968 3379
Telefax:
E-Mail: filip.schmachtenberger(at) thga.de
Gebäude 7, Raum 106
Mehr zu dieser Person
Angewandte Forschung: Das Projekt wird maßgeblich mit der Unterstützung von Studierenden der THGA durchgeführt.