Springe zu: Erste Meta Navigation | Zweite Meta Navigation | Suche | Sprachschalter | TFH Navigator | Haupt Navigation | Unter Navigation | Inhalt | Fußmenü |

BAFöG

BAföG steht für Bundesausbildungsförderungsgesetz. Darunter versteht man eine monatliche Zahlung, die Studierenden bei der Finanzierung ihres Studiums helfen soll. BAföG wird nur zur Hälfte als Zuschuss gezahlt, die andere Hälfte ist ein zinsloses Darlehen - muss also nach dem Ende des Studiums zurückgezahlt werden.

Grundsätzlich hat jeder Studierende einen Rechtsanspruch auf BAföG, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind:

  • Die angestrebte Ausbildung muss nach dem BAföG als förderungsfähig gelten.
  • Die sogenannten persönlichen Voraussetzungen müssen erfüllt sein (Staatsangehörigkeit, Eignung, Alter und Einkommensverhältnisse). Studierende der THGA können sich beim AStA BAföG-Referat über eine Förderung informieren und erhalten dort auch BAföG-Anträge: AStA-Referat BAföG, Finanzen und Förderung.

Die Anträge selbst sind abzugeben beim Akademischen Förderungswerk.
Ein BAföG-Rechner kann schon im Vorfeld helfen zu klären, wie hoch die Ausbildungsförderung ausfallen wird. Auch die BAföG-Infohotline des Bundesministeriums für Bildung und Forschung hilft bei Fragen weiter.

Um BAföG zu beziehen, muss eine Mindestanzahl an Leistungspunkten (ECTS-Punkte) erbracht werden. Welche Anforderungen bei der Ausstellung von BAföG-Bescheinigungen an der THGA gelten, erfahren Sie hier.