Springe zu: Erste Meta Navigation | Zweite Meta Navigation | Suche | TFH Navigator | Haupt Navigation | Unter Navigation | Inhalt | Fußmenü |

Prüfungsrücktritt wegen Erkrankung oder aus sonstigen Gründen

Bitte beachten Sie unsere Amtliche Mitteilung zum Rücktritt im Falle der Prüfungsunfähigkeit.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie krankheitsbedingt von einer Prüfung zurücktreten müssen, müssen Sie das Attest über die Erkrankung und die Erklärung des Rücktrittes (inklusive Benennung der Prüfung/en, von welcher/n zurückgetreten wird),  unverzüglich, d. h. grundsätzlich bis spätestens zum Ablauf des 3. Werktages nach dem Prüfungstermin, elektronisch beim Prüfungsausschuss oder an der Pforte der THGA einreichen!

Wenn das Fristende auf einen Samstag, Sonn- oder Feiertag fällt, verlängert sich die Frist automatisch bis zum nächsten Werktag.

Der Prüfungsausschuss verzichtet in dieser Prüfungsphase auf eine ausschließliche Verwendung des von der THGA vorgegebenen Formulars zum krankheitsbedingten Prüfungsrücktritt sowie auf vertrauensärztliche Atteste. Das bedeutet, dass es ausreicht, wenn Sie dem Prüfungsausschuss ein einfaches ärztliches Attest einreichen, mit dem bestätigt wird, dass Sie zum Prüfungszeitpunkt prüfungsunfähig waren.

Sollte Ihnen aufgrund der aktuellen Situation eine ärztliche Bescheinigung nicht innerhalb der drei Werktage vorliegen, genügt es zur Fristwahrung, wenn Sie dem Prüfungsausschuss innerhalb der Frist von drei Werktagen eine E-Mail schicken. In dieser E-Mail müssen Sie die Gründe für Ihren Prüfungsrücktritt und die Gründe, warum Sie das Attest nicht rechtzeitig vorlegen können, darlegen. Die Bescheinigung müssen Sie aber in jedem Fall nachreichen, damit der Rücktritt wirksam erfolgt und im System eingetragen werden kann.

Kontakt

Weitere Infos erhalten Sie vom Prüfungsausschuss