Springe zu: Erste Meta Navigation | Zweite Meta Navigation | Suche | Sprachschalter | TFH Navigator | Haupt Navigation | Unter Navigation | Inhalt | Fußmenü |

Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Stelling

Wissenschaftsbereich 1

Kontakt

Telefax: (0234) 968 3380

E-Mail: Wilhelm.Stelling(at) thga.de

Gebäude 7, Raum 108

Array Wilhelm Stelling � Volker Wiciok, Lichtblick

Sprechstunden

Mittwoch, 16.00 - 17.00 Uhr

Aufgabengebiete

Professor für Vermessungswesen

Laborleiter Vermessungstechnik

 

Vita

Geboren 1950, Studium des Vermessungswesens, der Geodäsie und des Markscheidewesens (1972 Diplom Vermessungswesen, 1978 Diplom Markscheidewesen). 1980 Assessor des Markscheidefachs, 1985 Promotion.

Berufliche Tätigkeiten: 1972 bis 1974 Grundstücks- und Ingenieurvermessung; 1981 bis 1982 Leiter der Arbeitsgruppe Ingenieurvermessung bei der Westfälischen Berggewerkschaftskasse (WBK) in Bochum; 1983 bis 1988 Markscheider bei der RAG. Seit November 1988 Professor an der Technischen Hochschule Georg Agricola. 2012-2016 Vizepräsident der TH

Lehr- und Forschungsschwerpunkte

Lehrt die folgenden Fächer:

Vermessungskunde

Landesvermessung

Netz- und Deformationsanalyse

 

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

Kataster- und Ingenieurvermessung

Publikationen

Stelling, W. (2005): „Aus Tradition Modern – Vermessungsausbildung an der TFH Georg Agricola zu Bochum“.- Der Vermessungsingenieur 56 (2005) Heft 5

 

Stelling, W. (2005): „Zukunftsorientiert – aus Tradition, Vermessungstechnische Ausbildung an der TFH Georg Agricola seit 1873“.-bergbau, 56 (2005) Heft 9

 

Stelling, W. (2004): Monitoring of a Waste Dump by Geodetic and Electric Methods. Politechnica Slaska, VII Szkola Geomechaniki, Materialy Naukowe; Gliwice - Ustron, 19. - 22.10.2004

 

Stelling, W. (1996): Ein Verfahren zur kontinuierlichen Vermessung von Rohrvortrieben mittels inertialer Sensoren. Das Markscheidewesen 103 (1996) Heft 2.

 

Stelling, W. (1993): Wirtschaftliche Genauigkeiten für Beobachtungslinien unter Berücksichtigung bergbehördlicher Forderungen. Das Markscheidewesen 100 (1993) Heft 4.

 

Stelling, W. (1993): Der Tiefe Julius Fortunatus Stollen am Rammelsberg - Geschichte und Dokumentation. Der Anschnitt 45 (1993) Heft 4.

 

Stelling, W. (1992): Das Markscheidewesen am Rammelsberg - ein Beitrag zur Berufsgeschichte. Das Markscheidewesen 99 (1992) Heft 4.

 

Stelling, W. & Rummel, F. (1992): Messung von Primärspannungen durch Hydraulic Fracturing auf dem Bergwerk Haus Aden. Das Markscheidewesen 99 (1992) Heft 1.

 

Stelling, W. & Hellenschmidt, N. (1991): Die Orientierung von Bergwerksanlagen - eine Herausforderung für Vermessungsstudenten der FH Bergbau. Der Vermessungsingenieur 42 (1991) Heft 5.

 

Stelling, W. (1987): Markscheiderische Aufgaben beim Verbund zweier Bergwerke. Das Markscheidewesen 94 (1987) Heft 2/3.

 

Stelling, W. (1986): Buchbesprechung zu „Werkzeuge der Computergrafik“ von G. Pomaska und T. Auzinger; Vogel- Buchverlag, 1985. Das Markscheidewesen 93 (1986) Heft 2.

 

Stelling, W., Brüntgens, H., Hüsken, P. und Rosenbach, H.(1984): Markscheiderische Objektüberwachung mit elektronischen Sensoren. Das Markscheidewesen 91 (1984) Heft 3.

 

W. Stelling & K.P. Thiemann (1983): Punkt- und Richtungsübertragung mit optoelektronischen Detektoren. Das Markscheidewesen 90 (1983) Heft 3.

 

Stelling, W. & Schmidt, G. (1983): Schachtverformungen - Vermessung und Auswertung. Das Markscheidewesen 90 (1983) Heft 3.

 

Rosenbach; H. Stelling, W. (1983): Deformationsmessungen an einer Herdofenanlage unter Einsatz von geodätischen und elektronischen Meßverfahren. Braunkohle (1983) Heft 1/2.

 

Lützenkirchen; K.& Stelling,W. (1981): Markscheidewesen auf der Bergbau 81. Glückauf 117 (1981) Nr. 18.

 

Stelling, W. (1981): Möglichkeiten zur fernmeßtechnischen Überwachung einer im Abbaueinwirkungsbereich befindlichen Schachtsäule. Das Markscheidewesen 88 (1981) Heft 3.

 

Vorträge:

 

21. November 2005: „Die Entwicklung der Vermessungstechnik seit Georg Agricola“. Vortrag anlässlich des Gedenkkolloquiums zum 450. Todestag Georg Agricolas, TFH Georg Agricola, Bochum

 

17. Juni 2005: „Moderne Messtechniken zur Lösung vielfältiger Vermessungsaufgaben“.- Vortrag anlässlich des 1. Dienstleistungstages der TFH Bochum, TFH Georg Agricola, Bochum

 

21. April 2005: „Digitizing and Homogenizing of Cadastral Plans in Mining Influenced Areas“ .- Vortrag anlässlich der Tagung „New Developments in Mining Technologies“, Istanbul University, Istanbul, Türkei

 

22.10.2004: „Monitoring of a Waste Dump by Geodetic and Electric Methods”. Politechnica Slaska, VII Szkola Geomechaniki, Gliwice - Ustron, Qingdao Polytechnic University, Qingdao,

 

15.09.2003: “Surveying in Germany – Changes in the professional training system for engineers”.

14.09.2003: “Monitoring of civil engineering buildings by Geodetic and Electric Methods”.

 

13.09.2003: “Three Dimensional Surveying with Laserscanner and Lasertracker”.

 

China University for Mining and Technology, Xuzhou,

08.09.2004: „Monitoring of a Waste Dump by Geodetic and Electric Methods”.

06.09.2004: „Mine Surveying in Germany – Methods, Sensors, Accuracies”.

05.09.2004: „Three Dimensional Surveying with Laserscanner and Lasertracker”.

 

31.03.2004: „Bergmännische Vermessungen, Geräte – Verfahren – Genauigkeiten“. Ludwig Maximilians Universität, München,

 

Qingdao Institute for Architecture and Technology, Qingdao,

08.09.2003: “Basics of statistical analyses of geodesic measurements “

05.09.2003: “Geodesic observation of a high gabion wall”.

 

China University for Mining and Technology, Xuzhou,

02.09.2003: „Evaluation and statistical assessment of geodesic measurements”.

29.08.2003: „Defining and optimizing geodesic nets for deformation monitoring”.

 

Technical Education Institute, Kozani,

17.04.2003: „Satellite navigation – state of the art”.

15.04.2003: „Satellite navigation with GPS - basics”.

14.04.2003: „Opportunities for developing a Greece cadastre”.

 

Bergbau Kongress M³, Wien: 31.05.2002: “Construction and geodesic observation of a gabion wall for preventive dump fire protection.”

 

Wiss. Tagung des Deutschen Markscheider Vereins, Cottbus, 24.09.1999: „Aufbau eines bergmännischen Risswerks für den Magnesit-Tagebau Gerakini“.

 

Bergakademie TU Freiberg, 15.02.1999: „Erfassung objektverträglicher Abbaueinwirkungen an einer großen Fertigungshalle“.

 

Parkhotel Werl, 15.10.1998: „Vermessungswesen aktuell - Beispiel GPS“

 

XLIX. Berg- und Hüttenmännischer Tag, Freiberg, 19.06.1998: „Genauigkeitsvergleich zwischen geodätischen und satellitengestützten Messungen am Beispiel eines Werksnetzes“

 

Rheinisch Westfälische Technische Hochschule Aachen, 04.11.1996: „Konvergenzmessungen hoher Genauigkeit zur Bestimmung räumlicher Deformationen“

 

Wiss. Tagung des Deutschen Markscheider Vereins, Freiberg,

15.09.1995: „3D-Vermessung von Rohrvortrieben mit INS“.

 

Bergbaumuseum Rammelsberg, Goslar, 01.05.1992:

„Die Entwicklungsgeschichte des Markscheidewesens unter besonderer Berücksichtigung der Verhältnisse am Rammelsberg“.

 

Volkshochschule Herne, Herne, 28.02.1992:

„Grundlagen der Bergschadenkunde“.

 

Volkshochschule Herne, Herne, 27.01.1992:

„Einführung in Geologie und Abbauverfahren heimischer Lagerstätten“.

 

Wiss. Tagung des Deutschen Markscheider Vereins, Saarbrücken,

22.09.1989: „Messung von Primärspannungen im Ruhrkarbon durch Hydraulic Fracturing“.

 

Fachhochschule Bergbau, Bochum, 14.01.1986:

„Die geophysikalische Bohrlochvermessung bei Explorationsbohrungen auf Steinkohle“.

 

Westfälische Berggewerkschaftskasse, Bochum, 26.11.1985:

„Elektronische Neigungsmessung an bergbauempfindlichen Objekten“.

 

Bergbau AG Westfalen, Dortmund, 12.11.1985:

„Markscheiderische Planungen für das Bergwerk Haus Aden - Nordfeld“.

Bergbau AG Westfalen, Dortmund, 07.03.1985: „Der Verbindungsberg zwischen den Bergwerken Haus Aden und Gneisenau - Vermessungssystem und Genauigkeitsprognose“.

 

III. Internationales Symposium für Deformationsmessungen mit geodätischen Methoden, Budapest, 27.8.1982:

„Deformationsmessungen an einer Herdofenanlage unter Einsatz von geodätischen und elektronischen Messverfahren“.

 

Steinkohlenbergbauverein, Essen, 22.01.1982:

„Neuere Entwicklungen der geodätischen Mess- und Auswertetechnik“.