Springe zu: Erste Meta Navigation | Zweite Meta Navigation | Suche | Sprachschalter | TFH Navigator | Haupt Navigation | Unter Navigation | Inhalt | Fußmenü |

Dipl.-Ing., MBA Olaf Drusche

Wissenschaftsbereich 3

Kontakt

Telefon: (0234) 968 3436

E-Mail: olaf.drusche(at) thga.de

Gebäude 7, Raum 012

Array Olaf Drusche �

Aufgabengebiete

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt REGINA

 

Vita

Beruflicher Werdegang

seit 01/2018 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der THGA im Projekt REGINA

seit 01/2018 Consultant, HAZEMAG & EPR GmbH, Dülmen

 

Schule und Studium

07/2017 - 10/2017 SeMP – Senior Management Programm an der Management School der Universität Kassel

03/2007 - 03/2010 Berufsbegleitendes Studium an der Fachhochschule Münster, Studiengang: Technische Betriebswirtschaft

03/1996 - 01/2000 Studium an der THGA Bochum, Studiengang: Rohstoffe und Geotechnik (Studienrichtung: Steine und Erden, Tagebautechnik, Aufbereitung und Veredelung)

Publikationen

Drusche, Olaf; Krause Stefanie; Niski, Alfred: Der „Green Magnet“ – Die THGA Bochum analysiert die Vermarktungsfähigkeit eines nachhaltigen Produkts. In: World of Metallurgy – ERZMETALL, 72/2019, S. 39-47.

 

Niski, Alfred; Krause Stefanie; Drusche, Olaf: Green Magnet – Bochum-based researchers rate sales opportunities for Brazilian high-performance magnets in Germany. In: AT Mineral Processing Worldwide, 5/2018, S. 42-48.

 

Niski, Alfred; Krause Stefanie; Drusche, Olaf: Green Magnet – Bochumer Forscher räumen brasilianischen Hochleistungsmagneten gute Vermarktungschancen in Deutschland ein. In: AT Mineral Processing, 59/2018, S. 34-43.

 

Niski, Alfred; Krause Stefanie; Drusche, Olaf: Vermarktungsfähigkeit nachhaltiger Permanentmagneten mit brasilianischen Seltenerdelementen. In: GeoResources Zeitschrift 3/2018; S. 47-51.

 

Drusche, Olaf: Crush and Dry - Olaf Drusche, HAZEMAG & EPR GmbH, describes the process of crushing and drying brucite ore at a Russian mine. In: World Cement, June 2018, S. 55-58.

 

Drusche, Olaf: Hohe Leistungsdichte - HAZEMAG-Hammermühlen überzeugen mit sehr hohem Zerkleinerungsverhältnis bei gleichzeitig hohen Durchsätzen in der Weich- und Mittelhartzerkleinerung. In: AT Mineral Processing, 05/2018.