Springe zu: Erste Meta Navigation | Zweite Meta Navigation | Suche | Sprachschalter | TFH Navigator | Haupt Navigation | Unter Navigation | Inhalt | Fußmenü |

Dr.-Ing. The Anh Vuong

Wissenschaftsbereich 3

Kontakt

E-Mail: vuongtheanh(at) googlemail.com

Array The Anh Vuong �

Aufgabengebiete

Lehrbeauftragter für Digitale Signalverarbeitung

 

Vita

1952 in Saigon / Viet Nam geboren

 

1972–1979 Studium der Nachrichtentechnik an der RWTH Aachen, Diplomarbeit mit dem Schwerpunkt Steuerung mit dem Mikroprozessor

 

1979- 1985 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Duisburg, Fachbereich Elektrotechnik, Fachgebiet Nachrichten Geräte und Anlagen

 

1986 Dissertation an der Universität Duisburg. Titel der Dissertation: Untersuchung grundlegender Eigenschaften der M-Transformation und adaptive Codierung von digitalisierten Grautonbildern in M-Spektralbereich.

 

1985-1988 Gruppenleiter der konzeptionelle Elektronik, Firma Kodak AG, Stuttgart. Entwicklung von Photokopiermaschine, LCD-Steuerung, CCD-Camera, Optische System, System für Digitale Image Processing

 

1988-1989 Computer und EEG-Analyse Training in The Cleveland Clinic Foundation für die Vorbereitung des Aufbaus des Epliepsiechirugie Programms, Ohio, USA.

 

1988-1997 Abteilungsleiter der medizintechnischen Datenverarbeitung des Epilepsiezentrums Bethel, von Bodelschwigh'sche Anstalt Bethel, Bielefeld. Technische Direktor des Krankhaus Mara gGmbH. Aufbau der Software und Systeme für die Diagnostik im Epilepsiezentrum Bethel. Entwicklung von Subduralelektroden, EEG- und Video-Monitoring und Spikeerkennung

 

1997-2001 Business Unit Director und Leiter des Authorized Java Center der Multimedia Software GmbH Dresden, Deutsche Telekom AG. Verantwortliche für die Entwicklung von Java Solutions für Enterprise Applikations, für Wissensmanagement und für E-Business.

 

2001 Research Director der Ceyoniq AG, Bielefeld. Forschung auf dem Bereich Business Intelligence und Dokumentmanagement.

 

Seit 2001 Chef Berater, bei der DB Systems GmbH, Deutsche Bahn AG. Entwicklung auf dem Bereich IT-Infrastrukturen, Voice over IP, Video over IP, Technische Gebäudemanagement

 

Seit 2001 Lehrbeauftragte für Digitale Signalverarbeitung, Anwendungs-software und Programming Java an der Technische Fachhochschule Bochum, Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik.

 

Seit 2004 Lehrbeauftragte für Datenkompression an der W.J. Goethes Universität Frankfurt, Fachbereich Informatik

 

Lehr- und Forschungsschwerpunkte

• Digitale Signalverarbeitung

• Anwendungsstandardsoftware

• Programming JAVA

 

Arbeitsschwerpunkte

• Simulation, Digitale Signalverarbeitung der Videosignale insbesondere auf dem Bereich der Datenkompression

• Neurophysiological Computing, EEG-Monitoring, Medizintechnische Systeme

• Datenkommunikation insbesondere Voice-over-IP und Embedded Systeme

• Software Architektur, JAVA Enterprise Solutions

 

 

Publikationen

1. Wie verbessere ich Servicequalität und -angebot durch 1 -zu 1 und 1- zu n eServices ? TeleConsulting - Kunden-Teleberatung in Business Communities, Workshop B; Kunde@Com Kundenbeziehungen und Business Communities im Internet, IAO Forum 1999, 14-15 Oktober 1999, Stuttgart.

 

2. Network Centric Computing Platform - The Contribution of Telcos to Networking Companies, HCI international 99, 8th International Conference on Human Computer Interaction, 22-27 Aug. 99

 

3. Polarisierte Brillengläser als Anfallschutz bei Fotosensibilität, Epilepsie-Blätter 8 (1995) Suppl., S.30

 

4. Neurochirurgische Techniken für den invasiven EEG-Elektrodeneinsatz. 32. Jahrestagung der Deutschen Sektion der Internationalen Liga gegen Epilepsie, 1992, Erlangen. Epilepsie Blätter, Jahrgang 5 / Supplementum, 1992, S. 25

 

5. Ein neues Stereotaxiringssystem für die Epilepsiechirurgie. 32. Jahres-tagung der Deutschen Sektion der Internationalen Liga gegen Epilepsie, 1992, Erlangen. Epilepsie Blätter, Jahrgang 5 / Supplementum, 1992, S. 25

 

6. Rechenverfahren zur Konstruktion von klinisch anwendbaren EEG -Maps aus wenigen Elektrodenmesspunkten. 7te. Treffpunkte Medizintechnik, FU Berlin, 1992, S. 30

 

7. LTC-Code basierte Videorecordersteuerung für Epilepsie Monitoring, 7te. Treffpunkte Medizintechnik, FU Berlin, 1992, S. 82

 

8. New designs for Videorecording in Epilpesy Monitoring, 19th Intern. Epilepsy Congress, 1991, Brazil

 

9. Computer Technology transfer as a key link in a joint multinational preoperative epilepsy monitoring program. XII international congress of electroencephalographs and clinical neurophysiology, 1990, Rio de Janero, Brazil.

 

10. Video & EEG Darstellung: Technik und Anwender-Aspekte. 35. Jahrestagung der Deutsche EEG-Geselschaft, 1990, Bonn.

 

11. Splitscreen Video/EEG Recording vs synchronized but separate Video and EEG Acquisition. Second Intern. Cleveland Clinic Epilepsy Symposium, 1990, Cleveland

 

12. A graphics software system for EEG-Maps. Clinical Neurophysiology, Vol 20/Suppl 1990, p 60s

 

13. Sphenoidal-Elektrode: Technik und Entwicklung für die präoperative Diagnostik von epileptischen Patienten. 6. Treffpunkt Medizintechnik, FU Berlin, 1990

 

14. Ein neu entwickelter akustischer und visueller Simulator für die Vigilanzprüfung bei generalisierten Anfällen. 6. Treffpunkt Medizintechnik, FU Berlin, 1990

 

15. Digitale Signalverarbeitung in der Biomedizintechnik - Möglichkeiten und technische Lösungsvorschläge -, Medica 90, Programm Nr. 53, 1990, Düsseldorf (Workshop)

 

16. A versatile graphic output package for clinical EEG. J.Clin.Neurophysiol., Vol.6, No.4, 1989, p.340

 

17. An integrated computer graphics system for clinical EEG. IEEE Engineering in medicine & biology society 11th annual international conference, 1989, USA

 

Buchbeiträge

 

1. Multimedia , Kapitel 18, Handbuch der Telekommunikation, Herausgeber F. Bergmann u. H.-J. Gerhardt, Kap 18, Carl Hanser Verlag München, 2000

 

2. Aktuelle Softwarelösungen im Bereich Wissensmanagement der Multimedia Sofware GmbH Dresden. Wissensmanagement, Praxis der Wirtschaftsinformatik, Heft 208, Hüthig Verlag , August 1999, S.60 -70

 

3. Network centric computing platform - the constribution of telcos to networking companies. Human -Computer Interaction, Communikation, Cooperation and Applikation Design; Edited by H.J.Bullinger, J.Ziegler. Lawrence Erlbaum Associates Inc. Publishers, ISBN 0-8058-3392-7, Vol. 2 , New York, 1999, S. 472 - 476

 

4. Java Manager Kit, T.A. Vuong, K. Adam, J. Niemeier, Multimedia Software Dresden, 1998

 

5. Verarbeitung von digitalen EEG-Signalen für präoperative Epilepsie-Diagnostik. Das anfallskranke Kind, Bd. 9, Perspektiven der Epilepsiechirurgie, im Kindesalter. Herausgeber: H.E. Boenigk, H. Holthausen, I.Tuxhorn.Editon m+p, Hamburg, 1993, 5te Beitrag , S. 67 ff

 

6. Split-Screen Viedeo/EEG Recording Versus Synchronized but Separate Video and EEG Acquisition, Epilepsie Surgery, Edited by H. Lüders, Raven Press, 1992, Chapter 32, S. 275 ff

 

7. Epilepsiemonitoring und Beleuchtungstechnik auf dem elektromagnetischen Prüfstand. Management & Krankenhaus, 10/92, S. 371-373

 

8. An integrated computer workstation for epilpesy monitoring. Lecture Notes in Medical Informatics 45, Springer Verlag, 1991, p 503-507

 

9. An international neurology database link, allowing global research queries across languages. Lecture Notes in Medical Informatics 45, Springer Verlag, 1991, p 663-667

 

10. Entwicklung eines System zur intensiven EEG-Überwachung von Epilepsiepatienten und Analyse der EEG-Signale: Erfahrungen mit X-Windows und OSF/Motif. GUUG Jahrestagung, 1991, Wiesbaden (Tagungsband)

 

11. Untersuchung Grundlegender Eigenschaften der M-Transformation und adaptive Codierung von digitalisierten Grautonbildern im M-Spektralbereich. Dissertation, The Anh Vuong, Universität Duisburg 1986.

 

12. Entwurf eines blockweise adaptiven DPCM-Coder für die M-Spektralwerte von Bilddaten. Frequenz 38 (1984), Heft 10, S. 247-254

 

13. Beliebiger Speicherbereich für AIM-65-BASIC. Elektronik 1982, Heft 22, S. 112

 

14. Logikfunktion mit Multiplexer in Basic entworfen. Elektronik 1980,Heft 19, S. 111-112

 

Patente

 

1. Handgerät zur automatischen Preisanzeige und Preiskalkulation

(Handheld instrument for automatically Price-display and –calculation)

Nr.: DE 19858941.7 am 09.12.1998

Applicant: Deutsche Telekom AG.

 

2. CCD-Zeilencamera mit selektiver Beleuchtung

(US Patent title: Electronic camera for line-by-line imaging of documents)

Nr: DE 3923521.1

Nr: 5,063,460 (US Patent)

Applicant: Eastman Kodak Company, Rochester, NY

 

3. Schaltungsanordnung fuer Vektortransformation

(Circuits for Vector transformation)

Nr: EP 86905806.5

Applicant: Telefunken Fernseh und Rundfunk GmbH, Hannover.

 

4. Schaltungsanordnung zur Transformation

(US Patent title: Transformation circuit arrangement)

Nr: DE 3536773.3

Nr: 4,841,465 (US Patent)

Applicant: Telefunken Fernsehen und Rundfunk GmbH, Hannover.

 

 

5. Farbfernsehuebertragungssystem mit Uebertragung von Luminanzsígnalen und tiefpassgefilterten Chrominanzsignalen

(Video signal transmission system with transmission of luminance signals and low pass filtered chrominance signals)

Nr: DE 3516110.8

Nr: EP 85112160.8

Applicant: Telefunken Fernsehen und Rundfunk GmbH, Hannover.

 

6. Verfahren zur Umsetzung und/ oder Uebertragung von binaeren Elementarzeichen

(Methode for converting and / or Transmission of binary elementary symbols)

Nr: DE 3144262.5

Applicant: Telefunken Fernsehen und Rundfunk GmbH, Hannover.