Springe zu: Erste Meta Navigation | Zweite Meta Navigation | Suche | Sprachschalter | TFH Navigator | Haupt Navigation | Unter Navigation | Inhalt | Fußmenü |

Prof. Dr.-Ing. Michael Bendrat

Vizepräsident für Studium und Lehre

Kontakt

Telefon: (0234) 968 3282

Telefax: (0234) 968 3346

E-Mail: Michael.Bendrat(at) thga.de

Gebäude 7, Raum 105

Array Michael Bendrat � Volker Wiciok, Lichtblick

Sprechstunden

Mittwoch, 14.15 - 15.15 Uhr

Aufgabengebiete

Vizepräsident für Studium und Lehre

Vizepräsident für den Wissenschaftsbereich Elektro-/Informationstechnik und Wirtschaftsingenieurwesen

Professor für Kommunikationstechnik

 

Vita

1976 bis 1979: Studium der Elektrotechnik an der Fachhochschule Bergbau; Vertiefung in Nachrichtentechnik; Diplomarbeit: Untersuchung eines Schutzfunksystems

 

1989 bis 1993: Studium der Elektrotechnik an der Ruhr-Universität in Bochum; Vertiefung in Regelungstechnik, Messtechnik und Datenverarbeitung; Diplomarbeit auf dem Gebiet eigensicherer Multiprozessorsysteme für Echtzeitanwendungen

 

1979 bis 1992: Entwicklungs- und Prüfingenieur im Institut für Strömungs- und Gasmesstechnik der DMT

 

1993 bis 1996: Gruppenleiter für Elektronikentwicklung im Institut für Prozessleittechnik der DMT

 

1996 bis 2002: Entwicklungsleiter bei Babcock Prozessautomation

 

2002 bis 07/2013: Lehrkraft für besondere Aufgaben an der TFH / Wissenschaftsbereich 3

 

2011: Dissertation an der FernUniversität in Hagen

 

seit 08/2013: Professor für Kommunikationstechnik an der TH Georg Agricola

 

seit 09/2016: Vizepräsident für Forschung und Entwicklung

Lehr- und Forschungsschwerpunkte

Lehrt die folgenden Fächer:

Bauelemente der Elektrotechnik und Schaltungstechnik, Grundlagen der Nachrichtentechnik, Übertragungstechnik und EMV, Signal- und Systemtheorie, Schaltungen der Kommunikationstechnik

 

Arbeitsschwerpunkte:

Smart Grids (u. a. F&E- Thema „Spannungsqualität“), Schaltungstechnik , Prozessautomation, Feldbustechnik

Mitgliedschaften

Professorales Mitglied des Graduierteninstituts für angewandte Forschung NRW, Fachgruppe "Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft"

Publikationen

Bendrat, M.: Analyse der Spannungsqualität in Verteilnetzen auf der Niederspannungsebene sowie Realisierung geeigneter Kompensationsmaßnahmen. Dissertation, 2011

 

Bendrat, M., Christ, T., Heinz, M., Ronsdorf, D.: Spannungsbandproblematik in NS- Netzen mit dezentraler Einspeisung aus Solaranlagen, ew 25-26 (2007), S. 48-51

 

Mitverfasser verschiedener Abschlußberichte von öffentlich geförderten Forschungs- und Entwicklungsvorhaben

 

Bendrat, M., Kartenberg, H.-J.: Einsatz speicherprogrammierbarer Steuerungen zum Erfassen und Auswerten wettertechnischer Daten, Glückauf-Forschungshefte 50 (1989), S. 308 – 314

 

Bendrat, M., Graumann, K.: Speicherprogrammierbare Steuerungen für die Sonderbewetterung, Glückauf-Forschungshefte 47 (1986), S. 12 - 16

 

Bendrat, M., Graumann, K., Kasten, F.: Mikroprozessoren überwachen die Sonderbewetterung in Vollschnittmaschinenvortrieben, Glückauf 118 (1982), S.845 - 848

 

Vorträge

Fachkolloquium „Innovative Methode zur elektronischen Einstellung der Versorgungsspannung in Ortsnetzen mit Solaranlagen“ am 17.04.2007 an der Technischen Fachhochschule Georg Agricola in Bochum, Vortrag 2: Prototyp eines elektronischen Stufenschalters

 

9. Fachkongress Zukunftsenergien am 15.03.2005 im Rahmen der E- world energy & water in Essen (Workshop D: Zukunft der elektrischen Netze): Beitrag zur Optimierung der Spannungsqualität in Niederspannungsnetzen mit dezentraler Einspeisung

 

Mitwirkung beim „Praxisseminar Messtechnik I“ der Kraftwerksschule in Essen durch einen Vortrag zur „Feldbusanbindung von Messumformern“,

seit 2003: jährlich 1 bis 2 Veranstaltungen

 

Mitwirkung bei verschiedenen Schulungsveranstaltungen der Babcock Prozessautomation GmbH durch Fachvorträge zur Prozessleittechnik in Kraftwerken

 

Mitwirkung bei verschiedenen Fortbildungsveranstaltungen der DMT- Gesellschaft für Forschung und Prüfung mbH durch Fachvorträge zu den Themen:

Messtechnik, Fernwirktechnik, sichere Steuerungs- und Überwachungssysteme sowie EMV

 

Technisch- wissenschaftliches Vortragswesen (TWV) des Steinkohlenbergbaus, 12.03.1987: SPS in maschinellen Streckenvortrieben (Unterschiede zu konventionellen Steuerungen unter sicherheitlichen Gesichtspunkten sowie Anforderungen an sichere Überwachungssysteme)