Springe zu: Erste Meta Navigation | Zweite Meta Navigation | Suche | Sprachschalter | TFH Navigator | Haupt Navigation | Unter Navigation | Inhalt | Fußmenü |

Kongress: Data Science Ruhrgebiet

05.07.2018 - 06.07.2018


Ort:
Rotunde Bochum
Adresse:
Konrad-Adenauer-Platz 3, 44787 Bochum

"Data Science" bedeutet, dass große Datenmengen erfasst, verknüpft und ausgewertet werden - daraus sollen Erkenntnisse gewonnen werden, die dabei helfen, geschäftliche Ziele besser und effizienter zu erreichen. Für Unternehmer bietet dieses Vorgehen deshalb schon heute in vielen Bereichen einen Mehrwert: So können sie zum Beispiel Lagerbestände anpassen, da ziemlich genaue Prognosen über das Kaufverhalten von Kunden aus vergangenen Daten gefiltert werden können. 

Das Netzwerk "Data Science Ruhrgebiet" beschäftigt sich intensiv mit diesem Thema - hier arbeiten Anbieter von Data Science Lösungen in der Region und interessierte Kunden gemeinsam mit Hochschulen daran, datengetriebene Innovationen für die mittelständische Wirtschaft zu entwickeln und in Unternehmen umzusetzen. Der Startschuss für das Projekt fiel am 1. Januar am Bochumer Institut für Technologie (Bo-I-T).

Auf einem zweitägigen Kongress wird das Netzwerk zu seinem ersten Innovationsforum zusammenkommen und innovative Beiträge, Lösungen, Demonstrationen und Workshops zu aktuellen technologischen Entwicklungen präsentieren. Anmelden können Sie sich hier.

Das Bo-I-T ist ein außeruniversitäres Institut mit dem Ziel, die Umsetzung von wissenschaftlichen Erkenntnissen in wirtschaftliche Wertschöpfung in der Region zu steigern. Es wird getragen von der WirtschaftsEntwicklungsGesellschaft Bochum mbH, dem Förderverein Technologietransfer Bochum e.V., einer Vereinigung von regionalen Industriepartnern sowie von den Bochumer Hochschulen - so ist auch die THGA Gesellschafter.