Springe zu: Erste Meta Navigation | Zweite Meta Navigation | Suche | Sprachschalter | TFH Navigator | Haupt Navigation | Unter Navigation | Inhalt | Fußmenü |

WissensNacht Ruhr 2018: Roboter der THGA faszinieren Groß und Klein

02.10.2018

Monitoring mal anders: Auf der WissensnachtRuhr präsentierte die THGA spielerisch, wie moderne Technik bei der Überwachung der Bergbaufolgen hilft.

An kaum einem anderen Aktionsstand war das Gedränge so groß, wie an dem der THGA: Vor allem die kleinen Besucher der WissensNacht Ruhr scharten sich um die Spielekonsole im Bochumer Blue Square, mit der sich eigenständig Roboter durch einen Bergbaustollen steuern ließen. Dabei konnten sie spielerisch erleben, wie moderne Technik bei der Überwachung der Bergbaufolgen hilft. Denn wenn 2018 die letzten Steinkohlenzechen in Deutschland schließen, geht die Arbeit an der THGA erst richtig los: Die Experten vom Forschungszentrum Nachbergbau und dem Bereich Elektro- und Informationstechnik gaben einen Einblick in ihre aktuellen Projekte. In Impulsvorträgen beschäftigten sie sich z. B. mit intelligenten Messsystemen, dem geplanten Grubenwasseranstieg oder dem Internet der Dinge.

Auch bei der „Streberschlacht – jetzt gibt’s was auf die Allgemeinbildung“ waren Experten der THGA vertreten: Bei dem Wissenschaftsquiz rund um die Arbeitswelten der Zukunft, musste sich das Publikum kniffligen Fragen stellen, die dann anschaulich aufgelöst wurden: Schaffen Roboter mehr Arbeit als Menschen? Was ist mit Clickworking gemeint? Und wer prägte den Begriff Arbeit 4.0?

„Die WissensNacht Ruhr ist eine tolle Gelegenheit, die exzellente Forschungs- und Wissenschaftslandschaft Ruhr live und hautnah kennenzulernen und einmal selber in die Rolle eines Forschers oder einer Forscherin zu schlüpfen“, so Maria Baumeister, RVR-Projektleiterin der WissensNacht Ruhr. Mit der Veranstaltung, die alle zwei Jahre stattfindet, wird die Metropole Ruhr zum „lebendigen Labor“. An knapp 30 Standorten bieten Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen kleinen und großen Besuchern ein spannendes Programm und laden zur „Entdeckertour“ in die Wissenschaft ein. Organisiert wird das Science-Event vom Regionalverband Ruhr (RVR) in Kooperation mit zahlreichen Förderern und Partnern.

Weitere Informationen: www.wissensnacht.ruhr/home/

Redaktion: Carmen Tomlik

Downloads
181002 thga WNR

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: presse(at) thga.de
Tel.: (0234) 968 3334