Springe zu: Erste Meta Navigation | Zweite Meta Navigation | Suche | Sprachschalter | TFH Navigator | Haupt Navigation | Unter Navigation | Inhalt | Fußmenü |

THGA sucht Nerds und Geeks: Jetzt für das coolste Studium der Welt bewerben!

19.06.2017

Drei der Motive, mit denen die THGA im Netz und im Bochumer Stadtbild Lust auf's Studieren macht

Blitzmerker und Spätstarter, Computer-Nerds und geekige Girls haben ein echtes Wohlfühlzentrum mitten im Ruhrgebiet: Die Technische Hochschule Georg Agricola (THGA) in Bochum zieht besonders viele junge Menschen an, für die „Techniker“ keine Krankenkasse ist, sondern eine Lebenseinstellung. Egal ob direkt von der Schule, während der Ausbildung oder schon im Berufsleben: Die flexiblen Angebote der Bochumer Ingenieurschmiede passen perfekt auf die unterschiedlichsten Lebenssituationen.

Am 15. Juli endet an der THGA die aktuelle Bewerbungsfrist für „das coolste Studium der Welt“: Wer die beste Zeit seines Lebens planen will, findet unter www.coolstes-studium-der-welt.de alle Infos rund um ein ingenieurwissenschaftliches Studium an der THGA – von A wie Angewandte Materialwissenschaften bis V wie Verfahrenstechnik.

Warum das Studium an der THGA das coolste der Welt ist? Na, darum:

Wie bei Muttern:
Alle lieben die familiäre Atmosphäre an der THGA. Kein Wunder, denn hier kümmern sich 134 Lehrkräfte um 2.300 Studierende, das heißt: im Schnitt ist ein Dozent für 17 Studis da. Deshalb gibt es an der THGA auch keine Massen-Hörsäle, alles liegt schön nah beieinander und schon der Blick auf den Campus-Plan löst echte Zusammengehörigkeit aus!

Zum Anpacken:
Anwendungsorientierung wird an der THGA groß geschrieben. Viele der Fachdozenten kommen direkt aus der Wirtschaft und lassen an ihrer Praxiserfahrung teilhaben. 300 Unternehmen aus der Region arbeiten so eng mit der THGA zusammen, dass sie bei uns ihre Nachwuchskräfte finden – die Vermittlungsquote der Absolventen ist außergewöhnlich hoch.

Für´n Appel und ´n Ei:
Das Studium an der THGA ist kostenlos, es fallen lediglich die üblichen Sozialbeiträge für die Studierendenschaft an, wie sie bei allen Hochschulen gelten. Besonders attraktiv ist das für diejenigen, die ihr Studium in Teilzeit neben dem Beruf bestreiten wollen – denn das geht an der THGA so günstig und gut wie an kaum einer anderen Hochschule. Das „Semesterticket NRW“ garantiert dazu praktisch grenzenlose Flatrate-Mobilität in ganz NRW!

Redaktion: Carmen Tomlik

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: presse(at) thga.de
Tel.: (0234) 968 3334