Springe zu: Erste Meta Navigation | Zweite Meta Navigation | Suche | Sprachschalter | TFH Navigator | Haupt Navigation | Unter Navigation | Inhalt | Fußmenü |

THGA goes Europe: Kooperation mit dem DVT ermöglicht Abschluss zum „Europa Ingenieur“

12.09.2018

Stellen die Ingenieurausbildung an der THGA auf europäische Beine (v.l.): DVT-Vorstandsvorsitzender Dr.-Ing. Hans Heinz Zimmer und Hochschulpräsident Prof. Dr. Jürgen Kretschmann. (Bild: THGA)

Die Bezeichnung „Europa-Ingenieur“ ist ein echtes Qualitätssiegel: In der unübersichtlichen Landschaft technischer Berufe, bietet er einen europaweit anerkannten Standard für Ingenieurinnen und Ingenieure. Ab jetzt kann der Abschluss (kurz EUR ING) auch an der Technischen Hochschule Georg Agricola (THGA) erworben werden. Ermöglicht wird dies durch eine Kooperation der Hochschule mit dem Deutschen Verband Technisch-Wissenschaftlicher Vereine (DVT). Der DVT als deutsches Nationalkomittee des Dachverbandes der europäischen nationalen Ingenieurvereinigungen (FEANI) vergibt den begehrten Abschluss.

Für den EUR ING muss man nicht nur eine höhere Ausbildung vorweisen, sondern auch die entsprechende Berufspraxis. „Durch das berufsbegleitende Studium, das die THGA anbietet, erwerben unsere Studierenden diese Praxis ohnehin schon nebenbei. Andere Hochschulen und Universitäten können diese besondere Option nicht bieten“, sagt THGA-Präsident Prof. Dr. Jürgen Kretschmann bei der Unterzeichnung der Kooperation.

Gerade in Zeiten, in denen in Europa eher der Nationalismus auf dem Vormarsch ist, will sich die Hochschule bewusst international aufstellen: „Erfolgreiche Ingenieurinnen und Ingenieure brauchen in Zukunft gute Fremdsprachenkenntnisse und müssen noch stärker interkulturell geschult werden“, sagt Prof. Kretschmann. Dabei sei es besonders wichtig, dass die europäische Denkweise in der akademischen Ingenieurausbildung zum Tragen käme, sagt DVT-Vorstandsvorsitzender Dr.-Ing. Hans Heinz Zimmer: „Internationalisierte Abschlüsse fördern außerdem die Mobilität in der ganzen Welt. Selbst wenn die Ingenieurinnen und Ingenieure nicht im Auslandseinsatz sind, so haben sie doch in Zukunft immer stärker mit internationalen Partnern zu tun.“ 

Daher erhalten ab sofort alle Absolventen der acht Master-Studiengänge an der THGA die Option auf den EUR ING-Titel – vom Wirtschafts- bis zum Elektroingenieur. Im kommenden Frühjahr sind die ersten Absolventen zu erwarten. Der Abschluss kann außerdem auch rückwirkend erworben werden.

Der DVT ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung von Wissenschaft und Technik sowie von Bildung und Erziehung im technisch-wissenschaftlichen Bereich. Er kümmert sich u.a. um die Verbesserung der nationalen und internationalen Vergleichbarkeit von technisch-wissenschaftlichen Berufsqualifikationen, die Förderung des technisch-wissenschaftlichen Nachwuchses sowie um internationale Verständigung und Zusammenarbeit. 

Die Technische Hochschule Georg Agricola ist eine private, staatlich anerkannte Fachhochschule. Trägerin der Hochschule ist die DMT-Gesellschaft für Lehre und Bildung mbH (DMT-LB) in Bochum. Sie ist die die älteste Hochschule der Stadt, an der schon 1816 die ersten Fachkräfte für den Bergbau ausgebildet wurden. Heute setzt die THGA auf neue Schwerpunkte in den drei Wissenschaftsbereichen Georessourcen und Verfahrenstechnik, Maschinenbau und Materialwissenschaften sowie Elektro-/Informationstechnik und Wirtschaftsingenieurwesen. Die Studieninhalte werden in enger Kooperation mit der Industrie entwickelt und sind optimal auf den Arbeitsmarkt abgestimmt. 

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: presse(at) thga.de
Tel.: (0234) 968 3334