Springe zu: Erste Meta Navigation | Zweite Meta Navigation | Suche | Sprachschalter | TFH Navigator | Haupt Navigation | Unter Navigation | Inhalt | Fußmenü |

Studienstart an der THGA: Mehr angehende Ingenieurinnen und mehr Teilzeit-Studierende im Sommersemester

26.03.2019

Aufbruch in ein neues Leben: 64 Prozent der Neueinschreiber an der THGA starten in ein Teilzeit-Studium, 36 Prozent studieren klassisch in Vollzeit.

Wer an der THGA studiert, hat beste Jobaussichten: 76 Prozent der Absolventinnen und Absolventen haben vier Monate nach Studienabschluss eine Arbeitsstelle gefunden, die fast immer einen engen Bezug zum Studium hat. Die gute Quote hat sich auch bei den 316 Neueinschreibern herumgesprochen, die jetzt an der Technischen Hochschule Georg Agricola (THGA) ins Sommersemester gestartet sind. Dabei kommen die meisten bereits nebenberuflich an die Hochschule: Rund 64 Prozent von ihnen haben sich für das Teilzeit-Studium an der THGA entschieden, bei dem die Kurse abends, am Wochenende oder per E-Learning stattfinden. Dadurch lassen sich Job, Familie und Studium flexibel miteinander kombinieren.

Fünf Bachelor- und sechs Masterstudiengänge in den Bereichen Ingenieurwissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen können in Teilzeit studiert werden – anders als viele andere Hochschulen in Deutschland erhebt die THGA dafür keine extra Studiengebühren. Diese Flexibilität scheint auch ausschlaggebend dafür zu sein, dass sich immer mehr Frauen für ein technisches Studium in Bochum entscheiden: In diesem Sommersemester haben sich 5 Prozent mehr Frauen eingeschrieben als im Vorjahr. Damit liegt ihr Anteil nun bei rund 19 Prozent – fast jeder fünfte Einschreiber ist also weiblich.

Zu den beliebtesten Fächern zählen nach wie vor Maschinenbau, Verfahrenstechnik sowie Elektro- und Informationstechnik. Überfüllte Hörsäle wird es an der THGA aber auch in Zukunft nicht geben, verspricht Hochschulpräsident Prof. Dr. Jürgen Kretschmann bei der Begrüßung. „Wir sind eine familiäre Hochschule, an der sie sehr persönlich betreut werden. Wir gehen individuell auf sie ein und orientieren uns an ihrem Student Life Cycle. In jeder Phase helfen ihnen die Beschäftigten der THGA – und ihre Kommilitonen hoffentlich auch – dass das Studium die beste Zeit ihres Lebens wird.“ Damit der Start reibungslos klappt, hatten die Campusneulinge schon am ersten Tag Zeit sich kennenzulernen und sich dabei auch schon mal kulinarisch auf Bochum einzustimmen: bei einer gemeinsamen Currywurst im Studierendenzentrum der THGA.

Redaktion: Carmen Tomlik

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: presse(at) thga.de
Tel.: (0234) 968 3334