Springe zu: Erste Meta Navigation | Zweite Meta Navigation | Suche | Sprachschalter | TFH Navigator | Haupt Navigation | Unter Navigation | Inhalt | Fußmenü |

Steine- und Erden-Industrie bleibt in Bewegung: THGA auf der ISTE Winterarbeitstagung

29.01.2018

Digitalisierung zum Anfassen: Auf der Begleitmesse stellte die THGA ihr Drohnenboot "Gravel George" vor.

Prof. Dr. Albert Daniels beleuchtete in seinem Vortrag die Rohstoffbranche aus dem Blickwinkel der Industrie 4.0.

Schon der Tagungstitel soll zeigen, dass die Rohstoffindustrie eine echte Zukunftsbranche ist: Unter dem Motto „In Bewegung“ kamen auf der ISTE Winterarbeitstagung jetzt die Fachleute der Steine- und Erden-Industrie zusammen, um sich über aktuelle Themen zu informieren. Doch nicht nur Vertreter der Baustoffverbände Süddeutschlands trafen sich zum Erfahrungsaustausch, auch zehn Studierende der Technischen Hochschule Georg Agricola (THGA) haben die Tagung vom 14. bis 17. Januar im österreichischen Längenfeld mit großem Interesse verfolgt. Die ISTE Winterarbeitstagung wird vom Industrieverband Steine und Erden Baden-Württemberg und dem Bayerischen Industrieverband veranstaltet und fand in diesem Jahr bereits zum 65. Mal statt.

Neben interessanten Exkursionen zu Unternehmen und Zuliefererbetrieben der Branche bot die Konferenz Raum für fachliche Neuheiten: So sprach THGA Professor Dr. Albert Daniels in seinem Vortrag „Daten in Bewegung“ über die Digitalisierung in der Rohstoffbranche und die Chancen, die sich daraus ergeben. Dazu passt auch das GPS-gesteuerte Drohnenboot, das die THGA-Studierenden auf der Begleitausstellung der Tagung vorgestellt haben: Der so genannte „Gravel George“ kann hochgenaue 3D-Modelle des Grundes von Gewässern anfertigen. Gerade für die Rohstoffbranche ist diese Technik interessant, denn sie soll später dazu eingesetzt werden, den Abbau von Kies und Sand zu optimieren. Außerdem bot sich den Studierenden die Chance, mit den Unternehmen direkt Kontakte zu knüpfen sowie über Jobchancen zu sprechen.

Redaktion: Svenja Kloos

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: presse(at) thga.de
Tel.: (0234) 968 3334