Springe zu: Erste Meta Navigation | Zweite Meta Navigation | Suche | Sprachschalter | TFH Navigator | Haupt Navigation | Unter Navigation | Inhalt | Fußmenü |

Schüler für das Ingenieurstudium begeistern: THGA kooperiert mit Walter-Gropius-Berufskolleg in Bochum

07.03.2018

Wollen gemeinsam die rund 1750 Schülerinnen und Schüler des Walter-Gropius-Berufskollegs für ein Ingenieurstudium begeistern: THGA-Vizepräsident Prof. Dr. Michael Bendrat und der Direktor des Berufskollegs, Christian Schulz (sitzend) und das wissenschaftliche Team.

Schon während der Schulzeit im Hörsaal sitzen, an Vorlesungen teilnehmen und einen ersten Einblick in den Alltag an einer Hochschule bekommen? Für Schülerinnen und Schüler des Walter-Gropius-Berufskollegs Bochum ist das jetzt möglich – dank einer neuen Kooperationsvereinbarung mit der Technischen Hochschule Georg Agricola (THGA). Im Studiengang Elektro- und Informationstechnik können die Nachwuchsakademiker Lehrveranstaltungen in den Fächern Höhere Mathematik, Digitaltechnik oder Informatik besuchen und sogar an aktuellen Forschungsprojekten mitarbeiten.

„Durch die Kooperation mit Schulen möchte die THGA junge Menschen, insbesondere auch Mädchen, für das Ingenieurstudium begeistern“, sagt THGA-Vizepräsident Prof. Dr. Michael Bendrat. Deshalb werden die Schülerinnen und Schüler in der 12. und 13. Jahrgangsstufe des Walter-Gropius-Berufskollegs nicht nur über die Studienangebote an der THGA informiert – in speziell gestalteten Workshops haben sie auch die Chance, aktiv mitzumachen und sich auszuprobieren. So können sie zum Beispiel eine eigene App entwickeln oder ihre Programmierfähigkeiten an den LEGO-Mindstorm-Modellen testen.

Außerdem unterstützt die THGA das Berufskolleg bei der Ausbildung im Fachbereich Elektrotechnik und berät Lehrkräfte bei der Anschaffung von Geräten für den Unterricht. Durch die Zusammenarbeit mit Schulen kommt die THGA ihrer dritten wichtigen Aufgabe neben Lehre und Forschung nach: dem Transfer. „Die Hochschule vernetzt sich dadurch regional und es profitieren beide – sowohl die Kooperationspartner als auch die Hochschule selbst“, sagt Prof. Dr. Bendrat.

Die nun offiziell geschlossene Vereinbarung zwischen der THGA und dem Walter-Gropius-Berufskolleg soll die bisher gute Zusammenarbeit auf eine neue, zukunftsweisende Grundlage stellen. Gemeinsames Ziel ist es, mathematisch-naturwissenschaftlich interessierte und begabte Schülerinnen und Schüler zu fördern. Eine Kooperation in weiteren Technikbereichen, zum Beispiel im Maschinenbau, wird angestrebt.

Redaktion: Svenja Kloos

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: presse(at) thga.de
Tel.: (0234) 968 3334