Springe zu: Erste Meta Navigation | Zweite Meta Navigation | Suche | TFH Navigator | Haupt Navigation | Unter Navigation | Inhalt | Fußmenü |

Naturwissenschaftlich-technische Potenziale von Frauen wecken: THGA tritt Netzwerk für Frauen in MINT-Berufen bei

20.07.2020

THGA-Präsident Prof. Dr. Jürgen Kretschmann (Mitte) unterzeichnet das Memorandum im Beisein von Jasmin Gerau (r.), Gleichstellungsbeauftragte der THGA, und Benedikt Gräfingholt (l.), Koordinator für politische Angelegenheiten / Third Mission. (c) THGA

THGA-Präsident Prof. Dr. Jürgen Kretschmann unterzeichnete jüngst das Memorandum zum Beitritt der Hochschule zur Netzwerk-Initiative "Komm, mach MINT." Die Initiative hat zum Ziel, die Chancen für Frauen im MINT-Bereich aufzuzeigen und ein realistisches Bild der ingenieur- und naturwissenschaftlichen Berufe zu vermitteln.

Mit dem Beitritt bekräftigt die THGA ihr Engagement zur Förderung von Frauen in MINT-Berufen. "An unserer Hochschule bilden wir Ingenieurinnen und Ingenieure aus, die die Lösungen für die Herausforderungen von Morgen entwickeln. Unsere Absolventinnen und Absolventen machen die Welt mit ihrem Know-how ein Stück besser. Vor dem Hintergrund des sich abzeichnenden Fachkräftemangels wird Expertenwissen zukünftig wichtiger denn je. Daher ist es aus unserer Sicht so entscheidend, auch junge Frauen für MINT-Fächer zu begeistern und davon zu überzeugen, dass sie für diese Berufe ebenso geeignet sind wie ihre Mitschüler", begründet Prof. Kretschmann den Beitritt.

Von den aktuell rund 2.500 eingeschriebenen THGA-Studierenden sind lediglich 15 % Frauen. Zwar ist die Zahl in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen, aus Sicht der Lehrenden aber noch immer zu gering. So wurden bereits eigene lokale Programme konzipiert, um Bochumer Schülerinnen noch auf der Schulbank für ein ingenieurwissenschaftliches Studium zu begeistern. Mit dem Beitritt zur Initiative sollen nun Potenziale und Synergien besser genutzt werden.

Der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen ist die einzige bundesweite Netzwerk-Initiative, die Mädchen und Frauen für MINT-Studiengänge und -Berufe begeistert. Gefördert wird sie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Insgesamt sind bereits über 340 Partnerinnen und Partner aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft sowie Sozialpartner, Medien und Verbände beigetreten und setzen dabei den Dialog zum Thema Frauen und MINT in innovative Maßnahmen um. Seit Juli ist nun auch die THGA Teil der Initiative. Zielgruppe von "Komm, mach MINT" sind junge Frauen an den Schnittstellen zwischen Schule und Studium sowie zwischen Hochschule und Beruf. "Genau hier setzen auch unsere Konzepte an. Der Beitritt zur Initiative und der Austausch mit den anderen Partnern ist für uns somit ein kraftvoller Schritt auf dem Weg, junge Frauen noch besser und gezielter zu erreichen und von einer Ingenieursausbildung zu begeistern", so Präsident Kretschmann. "Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit."

Redaktion: Martina Kiphardt

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: presse(at) thga.de
Tel.: (0234) 968 3334