Springe zu: Erste Meta Navigation | Zweite Meta Navigation | Suche | Sprachschalter | TFH Navigator | Haupt Navigation | Unter Navigation | Inhalt | Fußmenü |

Internationale Tagung in St. Petersburg: Nachwuchswissenschaftler der THGA ausgezeichnet

05.06.2018

Auch in diesem Jahr hat eine Delegation der THGA am Internationalen Forum für Nachwuchswissenschaftler in St. Petersburg teilgenommen. Der Fokus der Tagung lag auf der nachhaltigen Nutzung von Rohstoffen. Für ihre Vorträge wurden Sebastian Westermann und Leanne Schmitt (3. und 4. Person von links) mit dem zweiten bzw. ersten Platz in ihren Kategorien ausgezeichnet.

Mit welchen modernen Methoden gehen die Geochemiker der Zukunft auf Goldsuche? Und wie sieht ein langfristiges und umweltverträgliches Grubenwassermanagement in ehemaligen Bergbauregionen aus? Diese Fragen beantworteten Leanne Schmitt und Sebastian Westermann von der THGA in ihren Vorträgen auf dem Internationalen Forum für Nachwuchswissenschaftler an der Staatlichen Bergbauuniversität St. Petersburg (SPMI). Ihre Fachkompetenz überzeugte die Expertenjury – und wurde daher gleich mit zwei Auszeichnungen gewürdigt.

So gewann THGA-Doktorandin Leanne Schmitt den ersten Platz in der Kategorie „Erforschen von Rohstofflagerstätten“. Sie analysierte die physikalischen und chemischen Prozesse, die dazu führen, dass eine Goldlagerstätte entsteht. Diese grundlegenden Erkenntnisse können dazu beitragen, neue Methoden zur Erkundung zu entwickeln und so noch unbekannte Goldreserven aufzuspüren.

Sebastian Westermann vom Forschungszentrum Nachbergbau der THGA konnte sich über den zweiten Platz in der Kategorie „Umweltschutz“ freuen. Er stellte das großangelegte Projekt zur Grubenwasserhaltung vor: Hier analysieren die Nachbergbau-Experten Grubenwasseranstiege in Deutschland und Europa, die bereits ganz oder zum Teil erfolgt sind. Daraus leiten sie Empfehlungen für ein nachhaltiges Grubenwassermanagement in den Revieren an Ruhr, Saar und in Ibbenbüren ab.

Die Tagung für Nachwuchswissenschaftler in St. Petersburg dient dem internationalen Austausch. In diesem Jahr kamen mehr als 280 Vortragende aus über 30 Ländern zusammen. Mit ihrer Teilnahme am Forum setzt die THGA die langjährige Zusammenarbeit mit dem SPMI fort. 

Svenja Kloos/Carmen Tomlik

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: presse(at) thga.de
Tel.: (0234) 968 3334