Springe zu: Erste Meta Navigation | Zweite Meta Navigation | Suche | Sprachschalter | TFH Navigator | Haupt Navigation | Unter Navigation | Inhalt | Fußmenü |

Erfolg in Folge: THGA-Studierende gewinnen erneut Ideenwettbewerb INNOVACE2018

18.12.2018

Gewinner des INNOVACE2018 (v.l.): Mathias Blessing, Jannik Montag und Chris Taschelmayer von der THGA mit Jürgen Roland, Geschäftsführer der ACE Stoßdämpfer GmbH.

Innovation aus dem 3D-Drucker: Ihr mechatronisches Halte- und Verschließsystem ‚grACE’ haben die THGA-Studenten als Prototyp hergestellt.

Das Konzept von Mathias Blessing, Jannik Montag und Chris Taschelmayer ist voll aufgegangen: Die Maschinenbau-Studenten von der Technischen Hochschule Georg Agricola (THGA) haben ein neues, mechatronisches Halte- und Verschließsystem entwickelt, das mit dem Smartphone gesteuert werden kann. „Es geht darum, Objekte schnell aufzunehmen und wieder abgeben zu können – und das automatisiert“, erklärt Prof. Dr. Stefan Vöth, der das Projekt an der THGA betreut hat. Mit ihrer Idee, die Produktionsprozesse in der Industrie verbessern soll, belegten die Studenten nun den ersten Platz beim Ideenwettbewerb „INNOVACE2018“. Mit dem Award zeichnet die ACE Stoßdämpfer GmbH mit Sitz in Langenfeld den akademischen Nachwuchs aus. Schon im vergangenen Jahr konnte ein THGA-Team den begehrten Branchenpreis nach Bochum holen

Ihre Konstruktion mit Namen „grACE“ haben die Studenten als Modell im 3D-Drucker erzeugt. Alle Funktionen – vom eigenständigen Fangen bis zum Halten von Objekten – arbeiten einwandfrei und lassen sich mit dem Smartphone steuern. „Das ermöglicht die Ankopplung elektromechanischer Geräte an die Industrie 4.0.“, sagt Prof. Vöth. „Der Prototyp wird herangezogen, um schnell erste Funktionstests durchführen zu können.“ Auch an eine integrierte Dämpfung haben die Studenten dabei gedacht. Damit haben sie ein intelligentes System entwickelt, das künftig ein wichtiger Baustein in fördertechnischen Anlagen sein könnte.

Das überzeugte auch die Jury: „Die Ausweitung auf internationale Teilnehmer hat den mit 7.000 Euro dotierten Preis in diesem Jahr qualitativ wie quantitativ auf eine neue Stufe gehoben“, sagt André Weßling, Marketingverantwortlicher bei ACE. „Die Qualität aller eingereichten Arbeiten war großartig, sodass wir uns um den akademischen Nachwuchs in Europa keine Sorgen machen."

Redaktion: Carmen Tomlik

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: presse(at) thga.de
Tel.: (0234) 968 3334