Springe zu: Erste Meta Navigation | Zweite Meta Navigation | Suche | Sprachschalter | TFH Navigator | Haupt Navigation | Unter Navigation | Inhalt | Fußmenü |

Ausgezeichnete Forschung: Wie Kolumbiens Bergbau nachhaltig werden kann

06.06.2019

Diana Lezcano arbeitet in ihrer Doktorarbeit an einem Nachhaltigkeitskonzept für kleine Bergwerke in Kolumbien – und fährt dazu auch selbst in kolumbianische Bergwerke ein, wie hier am Chicamocha Canyon. Für ihre Forschungsarbeit wurde sie nun ausgezeichnet.

Wie können Nachhaltigkeits-Initiativen für große Unternehmen auch auf kleine Kohlebergwerke in Kolumbien übertragen werden? Welche Strategien eignen sich und sind für die Kleinzechen anwendbar, um bessere Ergebnisse zu erzielen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich Diana Lezcano in ihrer Doktorarbeit an der Technischen Hochschule Georg Agricola (THGA). Dafür wurde die gebürtige Kolumbianerin nun mit dem zweiten Preis auf der Fachtagung für Doktoranden der Society of Mining Professors (SOMP) ausgezeichnet. Bei der Veranstaltung an der Technischen Universität in Tallinn (Estland) standen besondere Forschungsarbeiten aus dem Bereich Bergbau im Mittelpunkt.

Diana Lezcano berücksichtigt in ihrem Forschungsprojekt für kolumbianische Bergwerke sowohl die Nachhaltigkeitsziele der UN als auch den Weltzukunftsvertrag. „Ich möchte mit meiner Doktorarbeit etwas zum Wandel in den Bergbauregionen meines Heimatlandes beitragen und somit bessere Perspektiven für Bergarbeiter, ihre Familien und Kommunen schaffen“, sagt die junge Wissenschaftlerin. Perspektiven, die auf einem nachhaltigen und zukunftsfähigen Bergbau sowie Nachbergbau beruhen. 

Redaktion: Svenja Kloos

Downloads
Diana Lezcano

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: presse(at) thga.de
Tel.: (0234) 968 3334