Springe zu: Erste Meta Navigation | Zweite Meta Navigation | Suche | Sprachschalter | TFH Navigator | Haupt Navigation | Unter Navigation | Inhalt | Fußmenü |

Ausgezeichnet in Myanmar: THGA-Lehrbeauftragter Marcus Plien wird Honorarprofessor

14.03.2017

Marcus Plien (Mitte links) nahm im traditionellen Gewand Myanmars die Honorarprofessoren-Urkunde von TUM-Rektor Prof. Dr. Sint Soe entgegen

Die Technische Hochschule Georg Agricola (THGA) hat ihn im Jahr 2015 als ihren besten Lehrbeauftragen ausgezeichnet, an der Technischen Universität Mandalay (TUM) wurde Marcus Plien jetzt die Würde eines Honorary Fellow (Honorarprofessors) verliehen. Der „THGA-Botschafter“ in Südostasien lehrt seit dem Jahr 2013 an der ingenieurwissenschaftlichen Hochschule in der zweitgrößten Metropole Myanmars Internationales Qualitätsmanagement, Projektmanagement und Risikomanagement. Pliens Gastdozentur wird von der THGA und dem ERASMUS+ Programm der Europäischen Union gefördert. Mit ihrer Auszeichnung würdigt die TUM insbesondere Pliens Einsatz dafür, dass die Studierenden in Myanmar Anschluss an internationale Entwicklungen in Wirtschaft und Wissenschaft finden.

 „Durch eine möglichst kreative Unterrichtsgestaltung mit vielen Workshops, Fallstudien und praxisorientierten Exkursionen versuche ich die Studierenden der TUM dazu zu animieren, sich selbst stärker einzubringen“, beschreibt Marcus Plien sein methodisches Konzept. „In Mynmar ist ansonsten Frontalunterricht üblich, in dem die Studierenden nur mitschreiben, was der Dozent ihnen diktiert.“ Damit sich die angehenden Ingenieurinnen und Ingenieure auf dem Weltmarkt behaupten könnten, dem sich das südostasiatische Land in den letzten Jahren zunehmend geöffnet hat, seien neben dem Fachwissen auch interkulturelle soziale Kompetenzen gefragt. Als langjährige Führungskraft im deutschen Steinkohlenbergbau verfügt Plien über vielfältige Erfahrungen in unterschiedlichsten Bereichen des Managements, die er in Form von vielen Praxisbeispielen an die Studierenden der TUM weitergibt. Außerdem konnte er dank seines großen Netzwerks zahlreiche Kontakte zu Wissenschaftlern und Bergbaupraktikern herstellen, die Gastdozenturen an der TUM übernahmen. Plien half auch dabei, den Studierendenaustausch zu intensivieren: So vergibt die Chulalongkorn University in Thailand, eine der weltweit renommiertesten Ingenieurhochschulen, Stipendien an exzellente TUM-Studierende – und auch an der THGA in Bochum werden im Wintersemester 2017 voraussichtlich die ersten sechs Studierenden der TUM zu Gast sein. Sie könnten als Multiplikatoren dienen, um deutsche Standards in Sachen Qualität und Nachhaltigkeit in Myanmars Wissenschaft und Industrie zu verbreiten und so zur positiven Entwicklung des aufstrebenden Landes teilnehmen, so Plien: „Die Bildung ist die Zukunft.“

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: presse(at) thga.de
Tel.: (0234) 968 3334